ein paar fragen zu kopfdichtungswechsel 201 etc

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von matti, 1 Mai 2003.

  1. matti
    Offline

    matti

    Dabei seit:
    30 Januar 2003
    Beiträge:
    5,656
    Danke:
    205
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    FPT
    ich hab zwar schon am saugerkopf was gemacht, aber eher frei schnautze, beim turbo möcht ich mal bisschen paar grundsätze beachten nachem ich dort den motor jetzt zerpflücke..

    -was ist eigentlich bzgl den dehnschrauben vorgeschrieben? müssen diese erneuert werden?
    tendiere eigentlich dazu nach 20jahren.

    -stehbolzen soweiso neu.

    -wie entspann ich die kette eigentlich richtig, ist es normal das die führungsschienen nach öffnung immer noch gegen den kopf drückt?

    -die auslassventile haben eine weisse schicht, kann ich das auf wasser zurückführen?


    wenn ihr vermutungen oder wissen habt, bitte mal schreiben :)
  2. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    15,854
    Danke:
    5,512
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Also mit der weißen Schicht hätte ich da so ne Idee: :mrgreen:

    Ist wie mit den Zündkerzen. Wenn die Verbrennung optimal läuft, ist "rehbraune" Farbe/Schicht ein Zeichen dafür...
    Das sind wohl schlicht und ergreifend Verbrennungsrückstände...

    Ansonsten hab ich da keine allzugroße Ahnung, weil ich an nem 8V noch keine Kopfdichtung gewechselt habe... :roll:

    Grüße,

    Erik
  3. aero84
    Offline

    aero84 fat middle aged man

    Dabei seit:
    29 April 2003
    Beiträge:
    14,205
    Danke:
    1,788
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1985
    Turbo:
    FPT
    Öhmm...ja.


    Hab zwar gerade einen Kopf (Sauger) gewechselt, aber weiterhelfen kann ich Dir da eigentlich kaum.
    Das einzige was ich neu geholt hab, waren Kopfichtung (logisch 8) ), Dichtung zur Ansaugbrücke und ein paar Teile, die bei meinem speziellen Vorhaben nötig waren, wo ich so aber nix machen würde. Die Dichtung zum Auspuffkrümmer würd ich vorsorglich auch besorgen, ist zwar aus Metall und im Prinzip wiederverwendbar (sagte man mir), aber recht empfindlich (ich hab se beim säubern angerissen).
    Ich hab mir aber noch einen neuen Thermostat gegönnt, das kann denke ich nie schaden.

    Zum Kettenspanner kann ich nur wage Aussagen machen, das war mein Mitstreiter; wenn ich mich recht entsinne, haben wir ihn mit nem Schraubendreher rausgedrückt. Ob überhaupt und was und wie weiß ich jetzt nicht. Kann ja Sonntag mal nachfragen.