Der 99 schlägt zurück...

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von griffin, 1 Mai 2003.

  1. griffin
    Offline

    griffin

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    897
    Danke:
    34
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    78
    Turbo:
    FPT
    Gestern wollte ich meien 99 (1-fachvergaser H-Motor -> mechanische Benzinpumpe) nach 4 Monaten gutgemeintem Winterurlaub zurück auf die Strasse bringen. Nun hat der aber, wohl nicht gerade erfreut über meine Alltagsautos, Nissan Micra :erschreck: (schon wieder verkauft...) , jetzt 900s (den sollte er doch mögen :shock: ), seinen Dienst verweigert. Aus der Benzinpumpe läuft das Benzin in grösserern Mengen raus. Ich denke dass die Membran hinüber ist.
    Kann es sein, dass sie kaputtgegangen ist, zu jenem Zeitpunkt, als er beim ersten Startversuch die Luft aus der Benzinleitung angesogen hat? Wäre es besser die Membran nach längerer Standzeit irgendwie anzufeuchten, damit sie geschmeidig wird, wenn ja wie?
  2. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Griffin !

    Die Membranen quellen mit der Zeit einfach auf ( sind dann größer und irgendwie schlabbrig , auch wenn sie noch nicht gerissen sind ) . Ich würd sagen , das ist einfach ein Verschleißteil .
    Bevor Du aber die Benzinpumpe tauscht , schau mal ob alle Anschlüsse richtig sitzen . Habs jetzt beim H-Motor nicht ganz im Kopf , wie das aussieht , aber bei meinem 1700 Triumph Motor vibriert sich gelegentlich mal das Röhrchen los , das von der Benzinpumpe wegführt ( ist einfach nur eingepresst ) . Dann kann man der Nadel der Benzinuhr beim Wandern zusehen ... :?
  3. griffin
    Offline

    griffin

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    897
    Danke:
    34
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    78
    Turbo:
    FPT
    Hallo gerald!
    Beim H Motor ist die Pumpe in Fahrtrichtung links an der vorderen Ecke des Kopfs. Die schläuche waren trocken, es hat aus der Ritze zwischen dem Messingdeckel und dem Aluteil auf welcher dieser draufgebresst ist richtiggehend rausgerunnen. Nach 2m Fahrt und ein wenig Gasgeben hatte ich eine konstante, d.h. nicht tropfenweise, Benzinspur gelegt :shock:. Ich habe mir schon eine neue besorgt, und da haben sie gemeint, könnte sein dass das Ventil verstopft gewesen ist, dann Überdruck und dann wars hinüber...
  4. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,730
    Danke:
    1,400
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Griffin !

    NAja , wenn die Neue wieder 20 Jahre hält , wärs ja nicht so ein Problem ... :P