Bremse

Dieses Thema im Forum "9000" wurde erstellt von henry2, 28 August 2006.

  1. henry2
    Offline

    henry2

    Dabei seit:
    5 April 2006
    Beiträge:
    193
    Danke:
    42
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TiD
    Hallo!

    Hab nen 9000 2.3 CS MY 92! Hätte da ne Frage zur Bremse!

    Vorab: Die Bremsleistung ist gut aber...

    - manchmal bei leichtem Bremsen fällt ab und zu das Bremspedal ca. 1cm nach und nach (langsam) durch bzw. kommt es mir auch manchmal entgegen (wie wenn sich Gegendruck) aufbauen würde!

    Frage: Ist das normal!?
    Liegt es evtl. an Luft im System!?
    Wie entlüftet man dieses System!
    Hat meiner MKII oder MK IV!

    Desweiteren geht manchmal auch das ABS-Lämpchen an!
    Hängt das evtl. mit obigem zusammen!?

    Schonmal danke für die Antworten...

    LG Henry
  2. maasel
    Offline

    maasel

    Dabei seit:
    18 Dezember 2004
    Beiträge:
    1,385
    Danke:
    223
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1995
    Turbo:
    FPT
    Hallo Henry,
    zunächst würde ich die Bremsflüssigkeit wechseln. Ob MkII oder MkIV kannst Du erkennen, ob am Hauptbremszylinder eine "Bombe" (MkII)obenauf sitzt, oder ob ein herkömmlicher Unterdruckverstärker (MkIV)hinter diesem verbaut ist. MkII war besser weil mehr Reservebremsungen möglich waren. Allerdings läßt der Druck in den Stickstoff(?)bomben beim älterwerden nach. Irgendwer postete mal einen Link zu einer Seite auf der die Fehlersympthome den Bauteilen zugewiesen wurden. Wer weiß es?
    Gruß
    Marcel
  3. postalo
    Offline

    postalo

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    431
    Danke:
    37
    SAAB:
    9000 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    Ohne
    Hallo Henry,

    vielleicht hilft das bei der Fehlersuche:
    http://www.forum-auto.de/

    unter Technik gucken

    dann auf der Seite unter "Bremse"

    Gruß,

    Mirco
  4. henry2
    Offline

    henry2

    Dabei seit:
    5 April 2006
    Beiträge:
    193
    Danke:
    42
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TiD
    Danke für die Tipps, werd ich mal ausprobieren...

    LG Henry2
  5. Alexokrat
    Offline

    Alexokrat

    Dabei seit:
    29 August 2014
    Beiträge:
    90
    Danke:
    20
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ich nutze einfach mal diesen Uraltthread, da vermutlich kein neuer Thread nötig ist. Ich möchte mit meinem Schwager morgen die Bremse (Scheibe und Belag) vorne tauschen. Gibts da irgendwelche Besonderheiten, die man beachten müsste. Ich habe bisher noch keine Bremse gewechselt, mein Schwager ist aber KFZler und wir machen es bei ihm in der Werkstatt, möchte aber nur sicher gehen, dass wir nicht auf eine unerwartete Schwierigkeit treffen.
  6. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wenn der Schwager KFZler ist, sollte das kein Problem sein, da an den vorderen Bremsen nichts spezielles ist...im Gegensatz zu hinten.
    Alexokrat sagt Danke.
  7. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,480
    Danke:
    144
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Ein Blick auf die Manschetten der Bremssättel/Kolben vor dem Wiedereinbau kann nicht schaden.
    :ciao:
  8. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,480
    Danke:
    144
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Bei mir hat sich auch ein Problem mit der Bremse eingestellt. Es betrifft das Vorderrad FS.
    Seit Jahren ist es schon so, daß die Bremse vorn kurz bevor der Wagen zum stehen kommt, knarz.
    Auch wenn man ihn bei getretener Bremse kurz vor dem Stillstand rollen läßt knarzt es dauerhaft.
    Nun hat dieses Knarzen seit 3 Wochen zugenommen und wenn ich im Stand das Bremspedal schnell löse,
    bemerke ich einen leichten Rück im Lenkrad, als ob sich irgendwo eine Spannung abbaut. Tritt aber nicht regelmäßig auf.
    Wenn ich den Fuß zur Seite runter rutschen und das Pedal hoch schnipsen lasse, wird es besonders gut deutlich,
    aber auch dann tritt es nicht immer auf. Zwei mal haben wir schon den Sattel runter genommen und geschaut, aber nichts auffälliges gefunden.
    Die Scheiben und Klötzer sind jetzt 2 Jahre drauf bei einer Fahrleistung von ca. 15tkm.
    Das mit dem Knarzen war damals mit den neuen Scheiben und Klötzern kurz weg und ist nach kurzer Zeit des Einfahrens wieder gekommen.
    Hat von euch jemand eine Idee oder Tip ? :ciao:
  9. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    44,735
    Danke:
    8,480
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Siehe oben.

    dick-tracy sagt Danke.
  10. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Viele Geheimnisse gibt es da nicht.

    Bremsschlauch.
    Kolben korrodiert (sieht man meist an der Manschette, aber nicht immer, also ausbauen, Bremskolben voher ein Stück rausdrücken - nur ein Stück ca 1 cm- und Manschette anheben und rundherum den Kolben anschauen)
    Bremssattel ausgeschlagen (Führungen ansehen).
    Scheibe und Beläge mal vorausgesetzt, dass die gut sind.
    dick-tracy sagt Danke.
  11. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,480
    Danke:
    144
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Bremsschlauch - was kann da sein ?
    Bremssattel ausgeschlagen - die Führungen für die Klötzer ?
    Was noch aufgefallen ist, daß im aufgebockten Zustand beim Betätigen der Bremse, betrachtet an der Lauffläche.
    das Rad ca. 1-1,5mm nach innen gedrückt wird.
    Also noch mal auseinander und Fotos.
  12. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Kann etwas zu gequollen sein...
    dick-tracy sagt Danke.
  13. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,480
    Danke:
    144
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Hatte ich noch vergessen zu erwähnen, auch die Sättel sind vor zwei Jahren mit den Klötzern und Scheiben erneuert worden.
    Zum Runternehmen des Sattels konnte ich den Kolben leicht mit der Hand reindrücken.
    Kann somit Rost am Kolben ausgeschlossen werden ? Ich würde ungern unnötig die Manschette anheben.
    :ciao:
  14. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wenn der Rost an einem best. Punkt ist kann das nur in einer best. Position etwas klemmen.

    Ohne nachzusehen wirst du es nicht wissen....
    dick-tracy sagt Danke.
  15. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    21,689
    Danke:
    8,084
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Wie das? Da der Ansatzpunkt des Bremssattels ebenso am Achsschenkelgehäuse liegt wie die Befestigung des Rades (Radlager) und sofern das ganze keine optische Täuschung (durch die Bewegung des Sattels) ist, müsste das Radlager merkliches Spiel haben...
    dick-tracy sagt Danke.
  16. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    4,579
    Danke:
    1,994
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    @dick-tracy Radlager defekt...wäre meine Diagnose.
    Probier mal, die Mutter der Achswelle nachzuziehen.
    dick-tracy sagt Danke.
  17. dick-tracy
    Offline

    dick-tracy

    Dabei seit:
    28 Oktober 2012
    Beiträge:
    1,480
    Danke:
    144
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Die Mutter ist fest/festgerostet. Da dreht sich nichts.
    Beim Wackeln am Rad horizontal/vertikal konnte ich kein Spiel feststellen.
    Welche Rolle spielen die Gummis in denen die Stifte zum Befestigen des Bremssattels sitzen ?
    Wenn der Gummi schon etwas fester ist.
    Auf der Fahrt gestern war das Knarzen beim Bremsen kurz bevor das Auto steht fast verschwunden :confused:
    Lediglich das Spannungslösen beim Schnippen lassen des Bremspedals zum Losfahren ist noch vorhanden.
  18. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wenn sich die Felge bewegt (damit die Nabe mit Bremsscheibe), hat das nichts mit den Gummiführungen zu tun...

    Radlager, oder Traggelenk/Spurstange sind die Einzigen Kandidaten, die so ein Spiel erzeugen können (Und die 32er Mutter muss man mit einem lange Hebel anziehen. Ratschenkasten hilft da nicht weiter).
    dick-tracy sagt Danke.
  19. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    21,689
    Danke:
    8,084
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Aber Traggelenk und Spurstange können doch durch die Bremse nicht bewegt werden - allenfalls der Bremssattel in Relation zu diesen...?! Deswegen denke ich ja immer noch, dass es sich um eine optische Täuschung durch die Bewegung des Bremmsattels selber handeln dürfte...
    dick-tracy sagt Danke.
  20. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    40,241
    Danke:
    6,454
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ich habe nur aufgezählt, was theoretisch ein Spiel im Rad/Achsschenkel verursachen kann.

    Die Gummiführungen des Bremssattels auf jeden Fall nicht.

    Ob es da wirklich ein Spiel gibt?? Keine Ahnung.
    dick-tracy sagt Danke.