Automatikgetriebe schonend behandeln...

Dieses Thema im Forum "Technik Allgemein" wurde erstellt von der41kater, 3 Oktober 2019.

  1. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,316
    Danke:
    309
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Das ZF-Getriebe ist ja rein hydraulisch gesteuert/geregelt, nix mit Elektronik oder Magnetventilen, etc.
    Der Ventilblock beinhaltet nur einige Kolben, welche per Spiralfedern unterschiedlicher Stärke den Ölfluß im Getriebe steuern, so daß die Gänge bei einem gewissen Öldruck wechseln. Ist also Drehzahlabhängig...von der Ölpumpe im Getriebe, nicht von der Motordrehzahl.
    Diesen Hydraulikblock hatte ich im Modelljahr 1993 mehrfach in der Hand, weil ZF für ALLE Motorisierungen dieselbe Ventilfedern verbaut hatte und die Fahrzeuge mit den stärkeren Motoren ziemlich nervös hin und her schalteten. Speziell bei Tempo 70-80 auf der Landstraße rödelte das Getriebe im 200PS laufend zwischen 3 Gängen hin und her, bzw. rauf und runter.
    ZF lieferte dann andere Feder-Bestückungen, die dann getauscht wurden.
    Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, ob es da auch ein Ventil für die P-Stellung gab. Ist zu lange her.
    ABER ich kann mir gut vorstellen, daß die P-Raste tatsächlich erst einrastet, wenn der Öldruck im Getriebe gegen Null ist...also kurz vor Stillstand.

    @DL_SYS Wenn Dein Getriebe-Spezi arg gelacht hat...ich hatte es auch. :biggrin:...dann hat dieser Thread auch seinen Sinn erfüllt. :smile:
  2. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    487
    Danke:
    199
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    P = Park
    R = Reverse
    N = Neutrale
    D = Drive

    Mehr will ich eigentlich gar nicht wissen.
    Wenn ich alle Beiträge lese kriege ich richtig Schweißperlen auf der Stirn.
    Automatikfahren ist wirklich kein Hexenwerk.
    gendzora sagt Danke.
  3. saaboesterreich
    Offline

    saaboesterreich

    Dabei seit:
    31 August 2007
    Beiträge:
    2,229
    Danke:
    255
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Welche Fragestellung nun ganz genau?
  4. ralftorsten
    Offline

    ralftorsten

    Dabei seit:
    8 Juli 2003
    Beiträge:
    9,693
    Danke:
    1,340
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Auch Kupplung und Schaltgetriebe bedienen ist nicht wirklich kompliziert, aber wenigstens da sind wir uns doch sicher einig, dass man auch viel falsch machen kann, was sich massiv auf die Lebensdauer auswirken würde. So viel anders ist das beim Automatikgetriebe auch nicht, außer dass es um andere Fehler geht. Ein Verständnis davon, wie ein technisches Gerät funktioniert, schadet nicht beim Gebrauch... :rolleyes: Du lässt z.B. schon die durchaus wichtigen Fahrstufen weg, die in gewissen Situationen helfen können, Deine Bremse funktionsfähig zu halten... :redface:
    saaboesterreich sagt Danke.
  5. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    674
    Danke:
    440
    Über das gesamte Thema hier.
  6. Celloplayer
    Offline

    Celloplayer

    Dabei seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    487
    Danke:
    199
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Du hast sicher recht. Die andere Fahrstufen bei der Automatik habe ich nicht erwähnt und als Bremshilfe beim Pässefahren unverzichtbar!

    Ich weiß nicht, ob es mit meinem Fahrprofil zusammenhängt, aber Probleme mit der Getriebe, zumindest bis heute, hatte ich nach über 30 Jahren Saab nie gehabt. (Holz klopf)

    Insgesamt 5 Stück - 2 Automatik und 3 Schalter.
  7. ralftorsten
    Offline

    ralftorsten

    Dabei seit:
    8 Juli 2003
    Beiträge:
    9,693
    Danke:
    1,340
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Ja, Du, und ich auch nicht, aber von Problemen mit defekten Automatikgetrieben liest und hört man oft, und auch mein damaliges Autohaus sprach insbesondere von Problemen mit dem ZF Getriebe in den leistungsstärkeren Modellen des 9000. Gerne wird daraus geschlussfolgert, dass Automatikgetriebe Mist und nicht haltbar sind, jedoch ganz im Gegenteil, bei angemessener Behandlung und Pflege halten sie praktisch ewig. Aber angemessen behandeln geht nur, wenn man ein Verständnis und Gefühl dafür aufbringt.
    Celloplayer sagt Danke.
  8. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    946
    Danke:
    169
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Das, was den Automaten am häufigsten zerstört ist das Märchen von der Lebensdauerfüllung (naja, es wird zur Wahrheit, die Lebensdauer des Öls bestimmt die des Getriebes....).
  9. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,923
    Danke:
    5,044
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So ein Märchen wurde aber nie erzählt.

    In den Wartungsvorschriften ganz klar alle 40 tkm oder alle 2 Jahre zu wechseln....
  10. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,923
    Danke:
    5,044
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Kann ich selber nicht bestätigen.

    Hatte einen CD mit 2,3 Turbo und Redbox. 450 tkm. Getriebe (Automatik) ohne Probleme, habe ich als Ersatzteil damals ausgebaut und in der Garage liegen.
    Der CS meines Bekannten auch 2,3er Turbo Redbox hat jetzt weit über 300 tkm und das Getriebe ist Top. (ich musste letztens nur die O-Ringe des Fliehkraftreglers erneuern).
    Vorher einen 9000 CC 2,0 Turbo mit Redbox (204 PS) 480 tkm, Automatik ohne Probleme....

    Ich kenne in meinem Umfeld fast mehr, die mit dem Schaltgetriebe Probleme hatten....
  11. ralftorsten
    Offline

    ralftorsten

    Dabei seit:
    8 Juli 2003
    Beiträge:
    9,693
    Danke:
    1,340
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    FPT
    Dann gehen alle in Deinem Umfeld ordentlich damit um, bei Dir selbst hab ich da auch keine Zweifel. Aber das Gerücht vom anfälligen Automatikgetriebe kommt ja nicht von ungefähr... allgemein und speziell beim 9k. Ich würde mich gar nicht wundern, wenn auch viele Probleme der aktuellen DSGs letztlich auf die Behandlung zurück gehen... wird man nur nicht beweisen können...
  12. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,923
    Danke:
    5,044
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Nun,

    ich habe schon mehr als einen 9000er Automatik in den Händen gehabt, bei dem ich das Automatiköl gewechselt habe (das erste mal) und die Plörre so schwarz war, dass die wahrscheinlich NIE getauscht wurde.....

    Ich glaube das ist eine der Hauptursachen, vernachlässigte Ölwechsel. Und natürlich wenn ich ohne Gehirn immer Vollgas gebe, tut das dem Automatikgetriebe nicht gut (so wie sehr schnelles Schalten beim Schaltgetriebe)….
  13. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    946
    Danke:
    169
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ja, das Märchen ist moderner als die 9000er, aber erzählt wurde und wird es.....
  14. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,923
    Danke:
    5,044
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das "Märchen" kenne ich nur von den Schaltgetrieben. Und da ist das auch kein Märchen, sondern Fakt...
  15. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    946
    Danke:
    169
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Auch ein Schalter profitiert von Frischöl.
    In aktuellen Wartungsplänen ist fast nie ein Getriebeölwechsel vorgesehen, egal ob Schalter, automatisierter Schalter oder Wandlerautomat.
    Aber eigentlich sind wir damit auch ziemlich OT
    DL_SYS sagt Danke.
  16. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,923
    Danke:
    5,044
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Also in den Wartungsplänen des 9k ist definitiv beim Automatik der Wechsel vorgeschrieben.
    Beim Schalter nicht (hat bei mir auch nie ein Problem gegeben, auch nicht nach 600 tkm).
  17. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    946
    Danke:
    169
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Ich hab schon bei mehreren Schaltboxen das Öl gewechselt und immer einen Unterschied in Form einer deutlichen Verbesserung (Schaltbarkeit, manchmal Geräusch) festgestellt.
    Auch Differential/Haldex und sonstige Zahnradkästen reagieren positiv, einschlägigen Schmierstoff vorausgesetzt.
  18. der41kater
    Offline

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,316
    Danke:
    309
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1994
    Turbo:
    FPT
    Also...mit einem Ölwechsel hat noch nie jemand ein Getriebe kaputtgemacht. :smile:
    Weder ein Schaltgetriebe, noch ein Automatikgetriebe. :smile:
  19. gendzora
    Offline

    gendzora Druckwächter

    Dabei seit:
    26 Februar 2008
    Beiträge:
    4,932
    Danke:
    563
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    FPT
    Genau - es ist tiefenentspanntes Autofahren.
  20. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,351
    Danke:
    706
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Mal ne Automatik-Anfängerfrage:

    5-Gang Sentronic, MY03:
    Kann ich während der Fahrt zwischen Automatikmodus (D) und manuellem Modus (M) wechseln? Nach meinem Verständnis der Technik sollte das möglich sein, das Handbuch schweigt sich dazu aus. Das auszuprobieren habe ich noch nicht gewagt...