Austausch-Getriebe ?

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von _R2D2_, 10 Mai 2019.

  1. _R2D2_
    Offline

    _R2D2_

    Dabei seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    3
    Danke:
    3
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    TTiD
    Hallo Zusammen,

    ich bin vor rund 3 1/2 Jahren eher zufällig zu meinem Saab gekommen, sagen wir mal, er hat mich gefunden...
    BJ 12/2007, Aero, 1.9 TTiD mit einem 6-Gang Automaten und inzwischen 349" KM auf der Uhr.
    Seid kurzem macht die Automatik Probleme. Sie schaltet nicht wie gewohnt, mal geht der 1. Gang nur noch im Stand rein, der Wechsel vom 3. in den 4. Gang geschieht mit Verzögerung, erst heult der Motor im Leerlauf auf - dann erfolgt der Schaltvorgang. Manuelles Schalten ist dann auch nicht mehr möglich.

    Der freundliche Saab Händler am Ort - KL - machte mir zunächst, mit dem Vermerk - da liegt ein mechanisches Problem vor - ein Angebot von 5.100 Euros für ein Austausch Getriebe! Als letztes Angebot nannte er mir 4.400€ incl. Aus- und Einbau und die Ölbefüllung und einem Jahr Garantie.

    Ich habe mich hier in der Nähe, auch online, mal umgesehen, was andere Werkstätten so verlangen. Das war nicht wesentlich günstiger und ich muss das Fahrzeug per Transport selbst hinbringen lassen -:(
    Im letzten Herbst habe ich einiges an dem Fahrzeug machen lassen (Wartung, Zahnriemen, Bremsen komplett, Radlager vorne, Multimedia Aufrüstung). Während der Laufzeit waren schon das AGR Ventil und die Schaltkulisse fällig und wurden getauscht.

    Über den wirtschaftlichen Aspekt brauchen wir jetzt nicht wirklich zu reden. Ich gehöre nicht zur Wegwerfgesellschaft und würde meinen Troll sehr gerne weiter fahren!
    In den letzten Tagen hab ich einige andere Fabrikate Probe gefahren und je mehr ich von denen fahre, desto stärker ist der Wunsch da - lass deinen alten Schweden reparieren.

    Als Leihwagen fahre ich zur Zeit einen 9-5 BJ 2003, 2.3 Turbo mit 185 PS und 5-Gang Schaltung und 220" auf dem Tacho, aber der ist nicht verkäuflich.
    Als Alternative für den Sommer bin ich aktuell dabei mir 9-3 Cabrios anzuschauen (BJ 97 - 05).

    Kennt ihr günstigere Möglichkeiten so ein Getriebe wieder flott zu bekommen?

    Danke Euch und Grüße aus der Pfalz
    Rainer
  2. Joey1974
    Offline

    Joey1974

    Dabei seit:
    14 Oktober 2014
    Beiträge:
    100
    Danke:
    20
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    TiD
    DL_SYS und _R2D2_ sagen Danke.
  3. Conmar
    Offline

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    490
    Danke:
    147
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Das Getriebe beim Fachbetrieb, so es einen in Deiner Nähe hat und technisch noch machbar ist, überholen bzw. instandsetzen lassen, fiele mir da noch ein.
    Zumindest mal einen Kostenvoranschlag machen lassen. Wäre mein Ansatz.
  4. Exergie
    Offline

    Exergie

    Dabei seit:
    28 Februar 2017
    Beiträge:
    341
    Danke:
    90
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    TiD
    Joey1974 sagt Danke.
  5. Joey1974
    Offline

    Joey1974

    Dabei seit:
    14 Oktober 2014
    Beiträge:
    100
    Danke:
    20
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    TiD
    Vollkommen richtig. Automatik habe ich wohl überlesen. AF40 Gebrauchtgetriebe gibt es zum selben Kurs in der Bucht.
  6. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    436
    Danke:
    249
    Es gibt F35 bzw. F40 Getriebe für 570€ komplett überholt. Denke man sollte einen Automaten für 1200€ finden.

    Falls Interesse besteht kann ich dir einen Getriebespezialisten empfehlen der dann auch den Austausch oder gar Instandsetzung vornimmt.

    P.S.: Einfach mal eben auf eBay gesucht:
    https://www.ebay.de/itm/GETRIEBE-AU...0KW-55560547/273659667437?hash=item3fb76323ed

    Oder das von Joey.

    Auf dem Getriebe ist meistens ein Schildchen angebracht. Wenn du uns ein Bild davon geben könntest, könnte man ein genau passendes finden.
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2019
  7. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,395
    Danke:
    3,323
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ganz andere Frage nebenbei: wie oft hat das schon neues Öl bekommen?

    Und weiß hier jemand wie zugänglich bei dem Getriebe der Ventilblock ist? Bei den älteren hab es da ja Ventile, die man im Wagen getauscht hat.
  8. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    116
    Danke:
    40
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    ...das wäre auch meine erste Wahl...mach erstmal ein paar "Teilölwechsel" das bleibt finanziell im Rahmen und bringt vielleicht schon was.
    Wenn es doch eine Reparatur sein muss schicke ich dir mal einen Kontakt.
  9. Winckler
    Offline

    Winckler

    Dabei seit:
    14 Januar 2018
    Beiträge:
    31
    Danke:
    7
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Es tut mir leid für dich. Und ich kann deine Entscheidung gut verstehen, den Saab wieder flott zu machen.

    Das AF40 von Aisin ist ein häufig verbautes Getriebe (Saab, Opel, ovloV, PSA), zu dem man in vielen Foren über Probleme lesen kann. Man findet es bei anderen Herstellern auch unter folgenden Bezeichnungen: TF80SC, TF81SC, AF21, Aw6A-EL, AM6.
    Es muss auch nicht zwingend das Getriebe innen defekt sein, eventuell ist nur ein Magnetventil oder der Ventilkasten (https://www.ebay.de/i/183775966264?chn=ps) defekt bzw. kann durch Ablagerungen im Öl nicht mehr richtig schalten. Bei einigen hat auch eine Getriebespülung geholfen, wobei deine Symtome schon heftiger sind. Wann hast du dein letzten Getriebeölwechsel gehabt?

    Grundsätzlich würde ich bei einem defekten Getriebe keine Reparatur in der Markenwerkstatt vornehmen lassen. Diese haben dafür in der Regel zu wenig Detailwissen und Erfahrung und können nur das Getriebe gegen ein neues tauschen. Es gibt jedoch Werkstätten, die sich auf Getriebereparaturen spezialisiert haben. Wenn bei dir kein Spezialist in der Nähe ist, kannst du das Getriebe auch in einer Werkstadt deines Vertrauens ausbauen und an einen Spezialisten schicken lassen. Dieser erstellt eine Schadendiagnose, erstellt einen Kostenvoranschlag für die Reparatur und repariert es natürlich auch, wenn gewünscht. In dieser Zeit steht dein Auto natürlich nicht zu Verfügung. Einbauen tut das Getriebe dann wieder deine Werkstatt deines Vertrauens.

    Natürlich kann man auch ein gebrauchtes Getriebe einbauen lassen. Ich würde jedoch ein vom Spezialisten überholtes Getriebe einbauen lassen, da die Arbeitskosten für den Getriebetausch und die Ölfüllung recht hoch sind. Nicht das bald der nächste Getriebeschaden eintritt.

    Mich würde sehr interessieren, wie am Ende deine Lösung aussieht. Denn ich habe ein 1.9 TiD mit Automatik und auch diese schaltet nicht mehr immer sauber und geht aller paar tausend Kilometer in Getriebenotlauf. Nach Neustart ist dieser wieder weg. Eine Getriebespülung hat zwar das Schaltverhalten verbessert, jedoch den sporadischen Getriebenotlauf habe ich trotzdem noch. Inzwischen bin ich seit der Spülung jedoch schon 30.000 km gefahren.

    LG
  10. _R2D2_
    Offline

    _R2D2_

    Dabei seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    3
    Danke:
    3
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2007
    Turbo:
    TTiD
    Wow, Danke für Eure Antworten, ich werde da schon mal dem einen oder anderen Hinweis nachgehen.

    Zu den Fragen des Öl-Wechsels:
    Gekauft wurde das Fahrzeug mit rund 205" KM und der Händler hat mir zugesichert, dass das Getriebeöl "erneuert" wurde.
    Ich habe vor rund zwei Monaten in der Bedienungsanleitung gelesen, dass alle 120" KM und/oder 6 Jahren das Öl ausgetauscht werden sollte.
    Die Werkstatt meines Vertrauens habe ich daraufhin angesprochen, hatte inzwischen schon ca. 340" auf der Uhr und da meinte man, ja könnte man machen - klang irgendwie unwillig.
    Kurze Rede, ich habe einen Termin vereinbart und ein Ölwechsel wurde vorgenommen - sicherlich keine Spülung. Das Ganze ist ca. 10" KM her... hatte ich nur Pech oder lief da etwas anderes schief?
    Ich hatte bisher keinen Grund an den Aussagen meiner Werkstatt zu zweifeln. Ich selbst bin kein Bastler und habe für solche größeren Sachen auch keine Zeit. Von daher bin ich auf eine Werkstatt angewiesen.

    Meine Frage an die Werkstatt - kann das was mit dem Ölwechsel zu tun haben? - wurde natürlich verneint. Es sei ein mechanisches Problem...
    Wie viele andere Werkstätten wird da nix repariert, ich bekäme zu dem genannten Preis ein Austauschgetriebe mit 1 Jahr Garantie.
    Ich habe von 'stoppel' einen Kontakt nach Sachsen-Anhalt bekommen, der zwar gut klingt aber für mich auch nicht gerade um die Ecke liegt und mein Auto muss da ja auch irgendwie hin.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden - bisher schon mal lieben Dank.
  11. Winckler
    Offline

    Winckler

    Dabei seit:
    14 Januar 2018
    Beiträge:
    31
    Danke:
    7
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Beim Ölwechsel kann man eigentlich nicht viel falsch machen und hätte der Ölstand nach dem Ölwechsel nicht gestimmt, hätte man das gleich gemerkt und nicht erst nach 10 Tkm. Irgendwann ist eine Automatik halt doch verschlissen und 350 TKm für die Aisin AF40 sind schon ein guter Wert, den viele nicht erreichen.

    Bei der Suche nach einer spezialisierten Werkstatt hilft eine Internetsuchmaschine oder man fragt mal einige Taxifahrer. Diese können vielleicht eine Werkstatt in der Nähe empfehlen. Im Raum Dresden kann ich dir eine Werkstatt nennen, die auf Automatikgetriebe spezialisiert ist.
  12. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    4,517
    Danke:
    1,254
    bei solch strammer Laufleistung kann ich mir vorstellen, dass nur noch eine Getriebespülung nach Tim Eckhart hilft!
  13. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,395
    Danke:
    3,323
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Oder eben da alles nicht mehr. Den irgendwann sind auch Bremen und Kupplungen in einem Automatik Getriebe verschlissen. Öl ist halt erst mal der billigste Weg. Ideal wäre halt Mal einen Spezialisten für A-Getriebe drauf schauen zu lassen. Was eher selten die kfz Werkstätten selber sind. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
  14. Conmar
    Offline

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    490
    Danke:
    147
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Hm, laut TO ist ein Ölwechseltermin vereinbart worden. Ein Termin, nicht zwei - letzteren nachdem man ca.weitere 5.000 km gefahren ist- und die braucht es IMHO ja, um die Gesamtmenge weitestgehend wechseln zu können.
    Vielleicht liegt ja da der Hase im Pfeffer. Und wer weiss schon, ob ( und wie) der zweite Wechsel bei/vor Kauf wirklich durchgeführt worden ist oder ob sich die Aussage auf den ersten bezog.:eek:
    Ansonsten siehe @AERO-Mann und @Flemming .
  15. rachi
    Offline

    rachi

    Dabei seit:
    16 Oktober 2018
    Beiträge:
    121
    Danke:
    44
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    FPT
    hi @_R2D2_ ,

    weist du wie viel liter Öl für den Tausch verwendet wurde? ist es auf rechnung ersichtlich? nur öl ablassen und nachfüllen wird vielleicht 4liter +- reingehen was am ende auch nix nützt .. eine spülung sollte schon ca 8-10liter beinhalten weil allein unsere getriebe nimmt schon 6,2 oder 6,8 liter auf.


    lg
  16. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    116
    Danke:
    40
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    Einfacher "Wechsel" sind ca 3 Liter danach muss aber der korrekte Ölstand wieder eingestellt werden.
    rachi sagt Danke.
  17. Conmar
    Offline

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    490
    Danke:
    147
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    Darauf zielte mein vorheriger Beitrag ja ab, zwei Wechsel zu je 3-3,5 Liter, dann hat man den kompletten Wechsel. Ein einfacher Wechsel von 3-3.5 Litern genügt nicht.
    Gründlicher geht es nur mit der Spülung.
    rachi sagt Danke.
  18. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,395
    Danke:
    3,323
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    selbst das nicht. Wenn man mal grob annimmt, dass 50% raus gehen, dann heißt das es bleiben 50% drin. Ach was :tongue:. Beim zweiten Wechsel gehen wieder 50% raus, also auch von den verbliebenen 50% alten Öl. Somit bleiben beim zweiten Wechsel noch 25% altes Öl drin. Usw.
  19. DL_SYS
    Offline

    DL_SYS

    Dabei seit:
    3 Oktober 2018
    Beiträge:
    436
    Danke:
    249
    Es ist ohnehin nicht immer empfehlenswert die gesamte Flüssigkeit zu wechseln.
  20. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,395
    Danke:
    3,323
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Warum? Eine Spülung macht ja genau das. Gleichzeitig ablaufen lassen und oben auffüllen, das ganze mit mehr als 100% der Füllmenge. Gut, ganz 100% wird das auch nicht, dass ginge nur durch vollständiges Zerlegen.