Alma kommt

Dieses Thema im Forum "Hallo !" wurde erstellt von lunatic-factor, 30 Juli 2011.

  1. lunatic-factor
    Offline

    lunatic-factor

    Dabei seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    645
    Danke:
    588
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Fahr doch gleich Corolla:-)
  2. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    4,170
    Danke:
    1,360
    Das nimmst Du zurück! :biggrin:
  3. lunatic-factor
    Offline

    lunatic-factor

    Dabei seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    645
    Danke:
    588
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Man sieht hier bei mir in der Gegend erstaunlich viele alte Muttchen mit ihren Ligiers langknattern. Gerne mit Hund auf dem Beifahrersitz. Da denke ich dann immer gerne an dich und deinen i3. Rein von der Formensprache natürlich.
    Urbaner sagt Danke.
  4. lunatic-factor
    Offline

    lunatic-factor

    Dabei seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    645
    Danke:
    588
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    (Und ja, ich teile ganz schön aus dafür, dass ich mir gerade einen neonblauen Citroen Saxo 1.1 X gekauft habe. Dessen Heizung mit Schiebereglern bedient wird wie sonst nur noch beim Lada Niva. Ein "voiture de pauvre", wie so einer dieser jungen YouTuber wenig charmant auf den Punkt brachte.)
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dezember 2021
    Urbaner sagt Danke.
  5. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    4,170
    Danke:
    1,360
    Du wirst mich noch anflehen, ihn mir abkaufen zu dürfen, wenn Dich der Alfa in den Wahnsinn getrieben hat. Also in ca. drei Wochen.

    Ein Schulfreund hatte tatsächlich mal so eine Ligier-Microvoiture. Danke für diese Erinnerung, hatte ich völlig verdrängt.
  6. vinario
    Offline

    vinario

    Dabei seit:
    22 Oktober 2012
    Beiträge:
    4,111
    Danke:
    2,118
    SAAB:
    9-5 II
    Baujahr:
    2011
    Turbo:
    FPT
    Auf die fehlende Servo kann man aber vortrefflich verzichten.
    Parkhaus Probleme sollten auch eher nicht entstehen.
  7. truk13
    Offline

    truk13 9er Anhänger

    Dabei seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    8,118
    Danke:
    1,082
    Erinnert mich an einen Nachbarn, der mich ansprach, als ich mit einem gerade gekauften Kleinwagen für den Winter um die Ecke gebogen war: "Was ist das? Wo ist der Saab? Dir muss es finanziell aber schlecht gehen ... ." :tongue:
    lunatic-factor und Urbaner sagen Danke.
  8. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    2,107
    Danke:
    1,120
    Wenn man vergleicht:
    Tu viens avec moi dans ma petite Saxo ?
    gegen:
    Willst Du mal meinen i3 sehen?
    weiß man, wer am Ende des Abends alleine nach Hause geht (mit aller Wahrscheinlichkeit).

    Daher: Alles richtig gemacht!
    P.S.: Dein Auto-Tetris zu Weihnachten erinnert mich an alte Zeiten ... die ich aber nicht vermisse. Und das mit dem Gästehaus in PB merke ich mir, danke für den Tipp.
    StRudel sagt Danke.
  9. gerald
    Offline

    gerald

    Dabei seit:
    2 März 2003
    Beiträge:
    4,895
    Danke:
    1,473
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1966
    Turbo:
    Ohne
    Das ist das Wassertemperaturnightpanel... :biggrin: :biggrin: :biggrin: :ciao:
  10. lunatic-factor
    Offline

    lunatic-factor

    Dabei seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    645
    Danke:
    588
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Hallo zusammen!

    Schon wieder mehr als ein halbes Jahr her seit dem letzten Update. Und wenn ich hier die Seiten zurückblättere, sehe ich, dass ich seit geraumer Zeit eigentlich immer nur Bilder von Fremdmarken gepostet habe. Feierliches Gelübde: Das hört auf. Nur noch Bilder vom SAAB. In diesem Fall: Vom letzten Besuch mit dem 900 im norddeutschen Zuhause Mitte Juni.

    Erwähnen muss ich sie dennoch kurz, die Fremdmarken. Aktuelle Fuhrparksituation:

    Seit dieser Woche ein neues Audi A5 Cabrio als Firmenwagen. Für die rund 60.000 Kilometer, die ich jährlich zwischen Arbeits- und Wohnort zurücklege. Ziemlich schöner Tourenwagen, muss man sagen. Und: Analoge Rundinstrumente. Und: Echte Drehknöpfe an der Klimaautomatik. Halleluja!

    Auch noch da: Die Giulietta. Gerade heute holte ich sie vom Lackierer, wo ich diverse Kampfspuren von den ersten Monaten im französischen Straßenverkehr beseitigen ließ. Wobei: Ich will es nicht den Franzosen in die Schuhe zu schieben. Die größte Beschädigung rührte daher, dass ich den Alfa ohne eingelegten Gang und ohne angezogene Handbremse parkte und er von einer Windböe zärtlich gegen einen Poller geschoben wurde. Das geschah übrigens direkt am Hafen von Saint-Malo. Der Wagen hätte also auch schwungvoll im Hafenbecken landen können. Möglicherweise spielte mein Saab-Fahrer-Unterbewusstsein eine Rolle dabei, dass ich die Handbremse vergaß? Oder die bajuwarische Fernhypnose von @Eber ? Jedenfalls: Als ich ihn heute in der Garage abstellte, den Alfa, dachte ich wieder: So ein elegantes Auto. Und ich fahre ihn so gerne. Nur fahre ich ihn halt nicht. Er war ja als Alltagswagen gedacht, und für den Alltag wird er nicht mehr gebraucht. Das macht der Audi. Was aber soll ich dann damit anfangen? 40 Jahre aufbewahren, damit sich irgendwann mal irgendein Schrat darüber freut, dass irgendein anderer Schrat eine Alfa Giulietta mit 120 PS und Stoffsitzen aufbewahrt hat? Oder den wenig verlockenden Versuch wagen, einen vier Jahre alten Alfa Romeo zu einem halbwegs vertretbaren Preis loszuschlagen? Wie würde ein Freund sagen? - Strafarbeit für Muttermörder.

    Führt mich zum SAAB. Den wollte ich losschlagen. Ich gebe es zu. Denn er steht ja auch nur noch rum. Also vereinbarte ich mit Borghardt in Paderborn, ihn für mich im Kundenauftrag zu veräußern. Es gab auch schon Interessenten. Ich reiste extra von Frankreich nach Deutschland, um den 900 von Hamburg nach Paderborn zu überführen. Auf der Fahrt überlegte ich es mir dann anders. Man kann ja so einen alten SAAB 900 nicht 300 Kilometer bewegen, ohne dass er einen dabei auch irgendwie bewegt. Zudem geht es nicht nur um das Auto selbst, sondern eben auch um ein letztes Festhalten an der Marke in meinem Leben. Kurzum: ich rollte bei Borghardt am Samstagnachmittag auf den Hof. Senior wartete auf mich. Ich stieg aus und erklärte ihm: Es wird doch nur eine Jahresinspektion. Das Auto bleibt noch eine Weile bei mir. Nun: Er ist ja mittlerweile Kummer von mir gewöhnt.

    Auf Dauer allerdings wird es bei einer Jahresinspektion nicht bleiben. Der (schlecht) neubezogene Himmel beult schon wieder aus. Das Auto riecht irgendwie immer muffig von innen. Die Lederbespannung des Fahrersitzes könnte gut ersetzt werden. Und die Sitze wurden offenbar mal so schlecht neu aufgepolstert, dass man in dem Wagen nicht länger als 150 Kilometer einigermaßen erträglich sitzen kann. Was bei einem SAAB natürlich besonders schwer wiegt. Alles Kleinigkeiten, versteht sich. Ich muss mich eben nur mal drum kümmern und aufhören, mein Geld mit irgendwelchen anderen Autos sinnlos zu verbrennen, statt es sinnvoll in einen Saab zu stecken:-)

    Ab Montag habe ich hier in Frankreich einen dritten Garagenplatz. Dann könnte der alte Schwede seiner europäischen Vita (Erstzulassung Niederlande, Zweitzulassung Schweden, Drittzulassung Deutschland) auch noch die Bretagne hinzufügen. Ich hätte ihn schon gerne hier. Ob ich ihn wirklich nachhole oder in der Hamburger Garage lasse, weiß ich aber noch nicht. Lustigerweise habe ich ausgerechnet in meiner 10.000-Seelen-Gemeinde eine auf SAAB spezialisierte Werkstatt. Die einzige im Umkreis von 200 Kilometern. Der Inhaber ist auch super nett und ein echter Enthusiast (und teilt sich die Werkstatt mit einem Kumpel, der auf Renault Avantime spezialisiert ist. Leidenschaften gibt's ...). Aber als er mir auf den Alfa neue Reifen aufgezogen hat, hat er es geschafft, mir dabei alle vier Alufelgen derbe zu zerschrammen. Zwar übernahm er anstandslos die Kosten für die Neulackierung. Vertrauensbildend war das Ganze trotzdem nicht. Vielleicht will der 900 eben einfach in der Einflugschneise zum SAAB Zentrum Paderborn bleiben. Man wird sehen.

    Im Übrigen: Es ist nun schon über zwei Jahre her, dass ich zum letzten Mal einen SAAB gekauft habe. Ich müsste lange überlegen, ob mir das seit 2007 überhaupt schon mal gelungen ist. Auf jeden Fall steigt die Lust auf ein neues Projekt: Zugegebenermaßen schiele ich dabei nicht nur auf SAAB. Auch ein Citroen BX steht weiter hoch im Kurs. Aber ich hätte auch noch immer sehr viel Bock auf einen 9000 CD (mit der alten Front). Oder vielleicht mal einen 9-5 als Limousine mit Automatik (vor dem ersten Facelift). Oder nochmal wieder einen schön erhaltenen 9-3/I, der ja nun bei all meinem automobilen Wankelmut das Modell ist, das mich am kontinuierlichsten begleitet hat. Klar ist nur: Vor so einer Anschaffung müsste der Alfa weichen. Womit ich wieder beim Thema Muttermörder wäre.

    IMG_8581.jpeg IMG_8583.jpeg
    StRudel, Saab_owl, klaus und 3 andere sagen Danke.
  11. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    47,503
    Danke:
    9,944
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Unterm Strich machst Du doch fast Alles richtig .... ausser die Saabs auch wirklich zu nutzen.
    Aber der jeweilige Nächstbesitzer freut sich sicher über den ordentlichen Pflegezustand.:smile:
    lunatic-factor sagt Danke.
  12. lunatic-factor
    Offline

    lunatic-factor

    Dabei seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    645
    Danke:
    588
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Danke.:smile:

    Die meisten meiner SAABs waren tatsächlich Alltagsautos. Zutrauen würde ich das auch dem jetzigen 900. Nur ist es bei 60.000 Kilometern, einer international gültigen Firmentankkarte und der eher niedrigen Dienstwagensteuer meines Arbeitsorts Belgien (endlich mal irgend eine Steuer, die in Belgien niedrig ist!) finanziell keine ernsthafte Alternative, zu sagen: "Danke, lieber Arbeitgeber, aber ich nehme lieber meinen Privatwagen. Er ist Ausdruck meines Lebensstils und meiner Persönlichkeit." :biggrin:

    Wenn du mich allerdings fragen würdest, was mir das liebste wäre - gerade weil ich 12 bis 14 Stunden pro Woche auf der Autobahn verbringe: Natürlich würde ich die viele Zeit am liebsten in einem SAAB verbringen. Sicher nicht in einem 900. Aber in einem schönen frühen 9-5 Benziner mit Automatik zum Beispiel. Vor vielen Jahren las ich im SAAB Magazin mal ein Porträt von jemandem, der regelmäßig mit seinem damals brandneuen 9-5 von Deutschland über den Eurotunnel nach England pendelte und erzählte, warum er sich solche Strecken nur in einem SAAB zumuten wolle. Da dachte ich noch: Der Mann hat es gut. So viele schöne Langstreckenfahrten im SAAB. Das kann der Audi natürlich nicht ersetzen. Auch wenn er WIRKLICH ein SEHR gutes Auto ist.

    Mittlerweile hätte ich auch ein schlechtes Gewissen, (m)einen SAAB bei Wind und Wetter, Kurz- und Langstrecke, Streusalz und Rekordhitze zu nutzen. Sie sind ja doch recht selten geworden, die Dinger. Wäre interessant, hier mal eine Umfrage zu starten, wie viele Foren-Insassen noch einen SAAB als Alltagsauto nutzen und wie viele nur noch als Freizeitauto oder Sammlerobjekt.
    Imola93 und turboflar sagen Danke.
  13. Eber
    Offline

    Eber

    Dabei seit:
    20 März 2006
    Beiträge:
    4,170
    Danke:
    1,360
    Eines muß man sagen: Dein 900 ist einfach ein sehr schönes Auto.
    Zuletzt bearbeitet: 1 August 2022
    lunatic-factor sagt Danke.
  14. Conmar
    Offline

    Conmar

    Dabei seit:
    13 März 2011
    Beiträge:
    2,333
    Danke:
    351
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    TiD
    So ein schöner 900 schreit doch förmlich danach, jeden Tag bewegt zu werden.:smile:
    Zum Thema Alltagsauto oder nicht: bei mir war bisher jeder Saab Alltagsauto ( samt dazugehöriger artgerechter Pflege :tongue:) und das wird auch bei zukünftigen Saab so sein.
    Einfach weil ich persönlich am meisten Freude am Saab habe, wenn ich ihn bewege.
    :ciao: