Alle Bremsen fest / HBZ defekt?

Dieses Thema im Forum "9-3 II" wurde erstellt von Knax001, 28 November 2018.

  1. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo zusammen,

    Die Suche habe ich bemüht, aber leider nix gefunden.


    Ich habe folgendes Problem. Nachdem mein hinterer linker Sattel fest gesessen hat habe ich ihn getauscht, entlüftet und direkt die bremsflüssigkeit komplett erneuert.


    Jetzt habe ich dauerhaft alle bremsen fest.... sprich. Es fühlt sich so an als ob man dauerhaft die Bremse tritt. Habe die hintere schon entlastet, sobald man einmal Druck ins System bringt bleibt dieser im Kreislauf und es lässt sich nichts drehen.


    Was kann es nun sein? Der Hauptbremszylinder? Das Pedal kommt von alleine zurück, das funktioniert.


    Hat da jemand eine Idee?


    Vielen Dank


    Es handelt sich um einen 9-3 Combi aus 2006 mit dem 2.0 T ohne Automatik
  2. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,089
    Danke:
    2,586
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Ich würde zunächst mal nach den Bremsschläuchen schauen. Bzw. mit schauen sieht man da eh nix. Wenn die alt sind, können die innen zuqellen. Man kann dann Druck reintreten, aber durch die Engstelle im Schlauch kann die Flüssigkeit nicht ungehindert zurück fließen.
    Es wäre allerdings schon krass, wenn alle Bremsschläuche gleichzeitig das Problem haben.

    Das wäre aber ein Anfang, zumal wenn die Schläuche noch die ersten ab Werk wären. Die haben üblicherweise eine Lebensdauer von ca. 8-10 Jahren. Dann sollte man im Interesse der Sicherheit an einen Austausch denken.

    Weiterhin wären noch verdächtig:
    - Bremssättel fest (wenn einer fest war, ist es nicht unwahrscheinlich das weitere Sättel in ähnlich schlechtem Zustand sind)
    - Hauptbremszylinder / Bremskraftverstärker
    Knax001 sagt Danke.
  3. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Danke für die Antwort.

    Die Schläuche sind getauscht worden und es ist seit dem neubefüllen der Anlage. Ich weiß nicht wo der Fehler ist bzw wo ich suchen kann.

    Wenn alle Sättel auf einmal fest wären wäre auch der neue betroffen. Das wäre ja der Hammer
  4. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    35,323
    Danke:
    4,516
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ich denke auch.... alle 4 gleichzeitig?

    Eher nicht
    Knax001 sagt Danke.
  5. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,363
    Danke:
    3,624
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Kann ich mir auch nicht vorstellen, so wie auch erik ja schon schrieb:
    :confused:
    Da einer aber schon neu ist, mag ich daran auch nicht recht glauben.
    Bleibt:
    - wie von Knax001 ja auch schon angedacht....

    BTW:
    Auffüllen/Entlüften wurde wie gemacht - mit Gerät oder Pedal...?
    Knax001 sagt Danke.
  6. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Vielen Dank für die Hilfe.

    Stimmt, das habe ich vergessen zu erwähnen.

    Sowohl als auch, ich habe erst das Gerät genommen (also vorne auf den Ausgleichsbehälter mit der Druckluft, dann alle einzeln), danach trat der defekt auf. Anschließend nochmal „manuell“ - also nachkippen und Pumpen. Laufender Motor, nicht laufender Motor.

    Ich habe das schon ein paar mal mit beiden Methoden gemacht, aber das hatte ich noch nie.

    Hab den Unterdruckschlach oben am BKV mal entfernt, keine Änderung. Also nach wie vor fest.
  7. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    35,323
    Danke:
    4,516
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Aber Pedalweg hast Du noch?

    Und auch einen normalen Widerstand?
  8. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Hab ich, ist aber etwas weicher.

    Als würd da eine Art rückschlagventil sitzen
  9. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Ach so.

    Das Pedal wird nach 3 mal Pumpen auch hart wenn ich den Motor aus habe und weich sobald er läuft. Also normal
  10. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,363
    Danke:
    3,624
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Etwas undeutlich:
    - du hast also Druckluft auf den Behälter gegeben und dann normal nacheinander die Entlüfternippel geöffnet?
    Auch nicht mit zu viel Druck drauf?
  11. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Ja genau.

    Ich habe einen Behälter so groß wie ein Fußball, der ist mit 5L bremsflüssigkeit gefüllt, der kommt an den kompressor und das andere Ende mit einem Adapter an den ausgleichsbehälter.

    Der hat ein Ventil wenn zu viel Druck drauf ist, wir haben vorher zwei andere Autos gemacht, ohne Probleme.

    Was kann denn da kaputt gegangen sein wenn das die Ursache ist?
  12. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,363
    Danke:
    3,624
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Kein konkreter Verdacht, nur die gedanklche Suche nach einem Grund - ohne mir das im Detail nochmal angeschaut zu haben, war meine Idee hinter der Frage, ob zu hoher Druck über den Ausgleichsbehälter da den Kolben im HBZ verklemmt haben könnte...? Wobei ich ja denken würde, dass es in dem Fall vorher den Vorratsbehälter zerlegen würde....?
    Knax001 sagt Danke.
  13. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Wie komm ich denn an diese Stange? Oben am Bremspedal? Da war ich heute und hab gewackelt.

    Vielleicht ist innen was gebrochen oder so...

    Also dieses Teil zum befüllen macht Eigentlicu einen Überdruck nicht möglich. Aber wenn das schon gammelig ist
  14. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    36
    Danke:
    18
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    was heisst fest? im stand mit aufgebocktem fahrzeug oder macht es sich beim fahren bemerbar? scheibenbremsen haben keine rückholfedern wenn die koben etwas klemmen oder die gleitflächen des sattels schwergängig sind kann das mal vorkommen. im normalfall gibt sich das wärend der fahrt durch normale fahrbewegung. was für bremsflüssigkeit hast du genommen? du brauchst dot4 oder 5.1 keinesfalls 5!!!
    Knax001 sagt Danke.
  15. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Fest ist wie getreten.

    Der Wagen steht auf der Bühne... ich hab versucht mit montiertem Rad zu drehen, das ging echt nicht. Ansonsten muss ich das mal versuchen.

    Ich habe DOT 4 genommen
  16. stoppel
    Offline

    stoppel

    Dabei seit:
    14 November 2015
    Beiträge:
    36
    Danke:
    18
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    FPT
    dot4 ist ok. versuch mal ein stück zu fahren langsam anrollen keinesfalls mit gewalt oder schieben und sehen ob er rollt.
    Knax001 sagt Danke.
  17. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Mal gucken ob ich’s morgen schaffe, danke für den tip. Ich werde berichten
  18. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    13,363
    Danke:
    3,624
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Dass Bremsen (d.h. Sättel), die vorher nicht fest waren, alleine durch Entlüften bzw. Neubefüllen so festgingen, dass sich das Rad hinterher nicht mehr von Hand drehen ließ, hab ich noch nicht erlebt - schon gar kein neuer Sattel!
    Knax001 und erik sagen Danke.
  19. Transalpler
    Offline

    Transalpler

    Dabei seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    5,574
    Danke:
    556
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2004
    Turbo:
    LPT
    Mal als Schuss ins Blaue von mir: Ich kenne das Verhalten beim X-Type..
    Dort kommt es wenn das Entlüften nicht 100% so gelaufen ist wie vorgeschrieben dazu, dass sich ein Einstellmechanismuß am HBZ (der den Leerweg begrenzen soll) verstellt, und der HBZ nicht mehr in seine Ruhelage zurückkehren kann - so als ob man leicht auf der Bremse stehen würde - mit o.A. Symptomen. Hier hilft entweder ein neuer HBZ (Was bei fehlerhaftem Einbau zur gleichen Symptomatik führt), oder ein demontieren des HBZ, zurücksetzen des Mechanismus und erneuters Verbauen zur Lösung des Problems...

    Ob das jetzt für den 9-3 anwendbar ist kann ich nciht beurteilen - dazu müßte ich einmal so einen HBZ in Händen halten....

    Was auch möglich sein könnte - durch das Entlüften mittels Pumpen wurde der HBZ über den normalen Arbeitsweg hinaus bewegt -> Dichtung beschädigt oder umgeklappt -> kann auch zu diesem Verhalten führen...
    Knax001 sagt Danke.
  20. Knax001
    Offline

    Knax001

    Dabei seit:
    12 Dezember 2015
    Beiträge:
    76
    Danke:
    12
    SAAB:
    9-3 II
    Baujahr:
    2006
    Turbo:
    weiß nicht
    Soooooo.

    Rückmeldung - es war wie Stoppel sagte.

    Räder dran, es ging echt nix. Auf dem Boden stehend dann ein Stück gerollt, nach einem Meter und 2 mal Bremse leicht treten ist alles soweit normal.

    Viel Wind um nichts; ich danke euch allen

    Edit. Den HBZ checke ich trotzdem mal, ich meine es ist weicher. Oder ich bilde mir das ein