Abstandsdinger bei den vorderen Querlenkern - original?!

Dieses Thema im Forum "9000" wurde erstellt von Gwaltinger, 8 Februar 2020.

  1. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Hi,

    Heute habe ich mir meinen "neuen" 9000er mal genauer auf der Hebebühne angeschaut. Dabei sind mir komisch verrotete Abstandshalter aus unbekanntem Material (Alu?) vor den "Knochen" auf dem die Querlenker befestigt sind aufgefallen. Teilweise zerbröckeln diese schon ein bisschen. Sind die Original?!... Meiner Überlegung zufolge beeinflussen sie den Radsturz, möglicherweise auch den Nachlauf.
    DSC_0310.JPG DSC_0308.JPG

    Grüße,

    Günther
  2. SAAB-OWNER
    Offline

    SAAB-OWNER

    Dabei seit:
    30 Januar 2007
    Beiträge:
    163
    Danke:
    46
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    LPT
  3. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Vielen Dank für die Aufklärung!
    Na bumm - da ist aber nicht mehr viel davon übrig!
  4. truk13
    Offline

    truk13 9er Anhänger

    Dabei seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    7,848
    Danke:
    969
    Die sind aus Alu und auf die Dauer müssen die gewechselt werden.
  5. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    38,623
    Danke:
    5,739
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Die sollten umgehend erneuert werden
  6. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,607
    Danke:
    7,833
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    ...und der "Rest" des Fahrwerks auch, falls genau so alt...
  7. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Die Querlenkergummis schauen noch sehr gut aus. Aber es ist vermutlich nicht möglich, nur diese Lagerstützen zu tauschen ohne nicht auch die Querlenker auszubauen und das Querlenkerlager herauszupressen. Oje, wieder viel Arbeit!
  8. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    1,651
    Danke:
    1,047
    Werden die nicht einfach nur auf das Lager bzw. die Achse draufgeschoben?
    el-se sagt Danke.
  9. saab-peter
    Offline

    saab-peter Vignetten-Verweigerer

    Dabei seit:
    31 Oktober 2011
    Beiträge:
    5,683
    Danke:
    526
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1977
    Turbo:
    Ohne
    Die kann man auch so tauschen, wenn der Rest ok ist...
  10. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Wie geht man dabei vor, so z.B. ? : Jeweils nur eine Mutter aufmachen und nur eine Schraube rausdrücken, tauschen, und dann die andere Seite. Bleibt die Aufhängung denn mit nur einer Befestigung stabil? - Oder wie macht man das sonst?
  11. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    43,607
    Danke:
    7,833
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Ja, die lassen sich "einfach so" tauschen, die Schrauben müssen halt aufgehen.
    Die Koppelstangen sollten aber vorher gelöst werden und falls die genauso aussehen, reissen die einfach ab.

    Deshalb am besten Alles gleich neu machen lassen, die Teile kosten fast nichts.
    Ich nehme an, dass Du das in einer Werkstatt erledigen lässt, oder?
    Zuletzt bearbeitet: 10 Februar 2020
    el-se sagt Danke.
  12. der41kater
    Online

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,246
    Danke:
    1,391
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    So ganz simpel ist die Geschichte nicht, denn wenn die Schrauben abreißen...sie lassen sich nicht alle einfach durch den Rahmen schieben, da das Getriebe im Weg ist.
    Und auf der rechten Seite die Ölwanne vom Motor. :smile:
    Da die Alu-Böcke quasi schon komplett verrottet sind, stehen die Chancen für einen Schraubenabriß ziemlich gut!...zumal diese Bolzen dann an der Stelle ziemlich dünn geworden sind.
    saab-since-1988 sagt Danke.
  13. reggy
    Offline

    reggy

    Dabei seit:
    31 Mai 2007
    Beiträge:
    84
    Danke:
    21
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Mit viel Rostlöser, am besten länger einwirken lassen, einer Drahtbürste und etwas Gefühl lassen sich die Muttern auch ohne Abriss der Bolzen entfernen. Meine waren in einem ähnliche Stadium und ließen sich dennoch gut lösen.
    phil23 sagt Danke.
  14. der41kater
    Online

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,246
    Danke:
    1,391
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    Und wie sahen die Bolzen im Bereich der Alu-Konsolen aus?...Jungfräulich?...eher nicht.
    Man muß selbstverständlich immer den Einzelfall sehen, um zu entscheiden, ob der Bolzen noch was kann.
    Aber man sollte immer vom schlimmsten Fall ausgehen, damit man keine Überraschungen erlebt.
    saab-since-1988 sagt Danke.
  15. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    38,623
    Danke:
    5,739
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Bei den Bolzen hatte ich bisher immer das "Glück", dass die noch in Ordnung waren, egal wie die Konsolen aussahen....

    Hoffentlich auch in Zukunft so :tongue:
    saab-since-1988 sagt Danke.
  16. der41kater
    Online

    der41kater

    Dabei seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,246
    Danke:
    1,391
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2002
    Turbo:
    FPT
    @turbo9000 Es ist immer ein Problem, wenn 3 unterschiedliche Metalle aufeinandertreffen.
    In dem Fall Alu, Stahl und Zink.
    Alu ist dort der Verlierer, weil es eher galvanisch korrodiert. Sind aber nur noch Fragmente der Konsolen vorhanden, muß man davon ausgehen, daß auch die verzinkten Schrauben gelitten haben. Dann kommt es zu Verjüngungen der Schrauben an genau dieser Kontaktstelle.
    Ist dort z.B. das Gewinde nicht mehr vorhanden, weil weg gerottet, wäre dies für mich ein Grund, die Bolzen zu erneuern.
    Da hängt schließlich die Achse...und somit das Leben dran. :smile:
    ...
    Meistens fallen die Konsolen bei der Hauptuntersuchung auf, weil sie einfach geplatzt sind. Dann ist innerlich ja noch alles im normalen Bereich.
    Gucke ich mir aber das Foto an und sehe nur noch bröckeligen Rest zwischen Querlenker und Rahmen...gibt mir das zu Denken.
    Und dann erwarte ich praktisch auch marode Bolzen.
    Sind dann eher Einzelfälle und nicht die Regel...aber trotzdem im Bereich des Möglichen.
    So meine beruflichen Erfahrungen aus der Werkstatt.
    el-se und saab-since-1988 sagen Danke.
  17. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    38,623
    Danke:
    5,739
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ja, eine Art Opferanode...
  18. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Angenommen, ich bekomme die Muttern mit viel Rostlöser usw. runter und die SChrauben sind noch OK: Wie geht es danach weiter? - Klopft man dann die Schrauben soweit hinein bis man die Konsolen rausnehmen kann und dann die neuen raufschieben? - Könnte das nicht sehr problematisch werden durch die korrosionsbedingte Verdickung von dem ganzen Zeug! - der41kater schrieb, dass die Schrauben garnicht ganz rauskönnen weil Ölwanne und Getriebe im Weg. Kommt man da aber zumindest soweit ran, dass man sie anschließend wieder zurückklopfen kann? - Oder verstehe ich was falsch - wie funktioniert das?....
  19. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    1,651
    Danke:
    1,047
    Was spricht dagegen, den Querlenker etwas vom Hilfsrahmen abzudrücken, jetzt wo er vorne lose ist und hinten in einem Gummilager sitzt?
    el-se sagt Danke.
  20. Gwaltinger
    Offline

    Gwaltinger

    Dabei seit:
    11 Januar 2020
    Beiträge:
    44
    Danke:
    1
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    LPT
    Um die Schrauben zu tauschen muss man das Getriebe und die Ölwanne ausbauen??...