96 (Anfänger-)Fragen

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von tskemper, 22 Februar 2019.

  1. tskemper
    Offline

    tskemper

    Dabei seit:
    4 Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Danke:
    1
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Hallo zusammen,

    ich habe mir im Sommer einen 96er, Bj. 1974, gekauft, zu dem ich ein paar einfache Fragen habe. Ich kenne mich mit alten Autos ganz gut aus, aber der Saab bzw. der Ford-Motor ist doch etwas neues.

    Der Motor läuft sehr gut und sehr gleichmäßig, nur im Leerlauf rappelt im vorderen Bereich etwas. Es klingt etwa so, als wäre ein massives Metallteil lose und würde z.B. am Motorblock klappern. Ich kann aber nichts erkennen, was das sein könnte. Was mir aufgefallen ist: wenn ich am Keilriemen der Lichtmaschine wackle, dann kann man den relativ leicht um 1 bis 2 mm bewegen. Das könnte es natürlich sein, wenn der Motor im Leerlauf dreht, daß dann die Zahnradmechanik vorne doch etwas klappert.
    Frage: ist das Spiel normal? Oder ist das der Beginn des Endes des berüchtigten Stirnrades? Kündigt sich das sterbende Stirnrad vorher an, oder kann man mit dem Auto problemlos in den Urlaub fahren? Der Motor müßte ca. 150 tkm gelaufen sein und könnte noch gut das originale Stirnrad eingebaut haben.

    Frage 2: wo sitzt das Thermostat für die Sitzheizung? Das fehlt bei mir.

    Frage 3: ich habe dieses rote Lämpchen "Fasten Seat Belts", aber da ist nichts angeschlossen. Auch im Schaltplan findet sich darüber nichts. Gehört die womöglich nicht original ins Auto, d.h. hat die jemand später dazugebastelt?

    Frage 4: gibt es einen Trick, um an die Instrumente hinterm Armaturenbrett heranzukommen? Ich müßte z.B. die Uhr ausbauen (weil stehengeblieben), aber wie kommt man da ran?

    Frage 5: hatten alle Autos die Wischer für die Scheinwerfer? Die fehlen bei mir nämlich auch.

    Danke schonmal für alle Antworten!

    Thomas
  2. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    1,821
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Da sind wahrscheinlich die Ausgleichswellenlager hin. Bleibt zu hoffen dass die Ausgleichswelle noch nicht in den Block eingelaufen ist. Um die Uhr auszubauen muss der Achenbecher raus. Je nach Geschicklichkeit auch die Kaltluftdüse. In dem Baujahr hatten alle Scheinwerfer Wischer.
    Fasten seatbelts ist original wird von einem Schalter an der Handbremse gesteuert und von Kontakten in den Sitzen.
  3. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,378
    Danke:
    413
    SAAB:
    Sonett III
    Der Thermostat für die Sitzheizung befindet sich auf der Heizmatte vom Fahrersitz.

    Ciao!
  4. KGB
    Offline

    KGB abdiqué

    Dabei seit:
    8 Februar 2003
    Beiträge:
    13,014
    Danke:
    3,307
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    alt
    Turbo:
    FPT
    Ausgleichswellenlager nur bei einer bestimmten Drehzahl? Keine Ahnung, aber ich würde erstmal die preisgünstigeren Varianten abarbeiten, ergo Resonanzfrequenzen... vorderer Schalldämpfer hat Karosseriekontakt, Vibrationsdämpfer zwischen Motorblock und Karosse zu hart vorgespannt oder Gummi hinüber, Kühlerbänder lose und Kühler berührt Schlossträger etc. pp. Leerlauf mit offenem Motorraum klappert nix?
  5. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    1,821
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Nimm einfach mal den Keilriemen ab. Dann kannst du direkt an der Riemenscheibe der Ausgleichswelle prüfen ob die Spiel hat.
    erik sagt Danke.
  6. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    1,821
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Wenn ein Stirnrad den Geist aufgibt bleibt der Motor einfach nur stehen. Weiter passiert da nix. Dann wird die Nockenwelle und somit auch der Zündverteiler nicht mehr angetrieben.
  7. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    1,821
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Ja das rappelt besonders gut im Leerlauf
  8. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,680
    Danke:
    2,909
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Ich empfehle auch zu allererst das Ausgleichswellenlager zu prüfen.
    Meki sagt Danke.
  9. 96iger Michel
    Offline

    96iger Michel Dr. Frühauf

    Dabei seit:
    8 April 2009
    Beiträge:
    14,713
    Danke:
    698
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1968
    Turbo:
    Ohne
    Ja , Meki hat schon den richtigen Tipp gegeben , Das geht ja schnell . An der Riemenscheibe darf kein Axialspiel spürbar sein .

    Gruß Michel :ciao:
  10. DanSaab
    Offline

    DanSaab

    Dabei seit:
    19 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,720
    Danke:
    649
    SAAB:
    93
    Baujahr:
    1958
    Turbo:
    Ohne
    Wenn ich mich an meinen 95er erinnere, hat sich das Ausgleichswellenlager ohne Geräusch und ohne Vorankündigung schleichend verabschiedet. Der Öldruck war dann irgendwann weg, der Motor war hin.
    Bei dem Lager handelt es sich um ein Weißblechteil, das im Laufe der Zeit einläuft und nicht mehr dicht ist, so dass das Motoröl verschwindet. Bei dem nächsten Motor habe ich dann eine Öldruckanzeige eingebaut, um den Öldruck beobachten zu können.
    Ich tippe auf das Stirnrad. Novotex hält nicht ewig.
  11. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,680
    Danke:
    2,909
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Eher radiales Spiel. Das Lager reibt sich ja aus und die Bohrung wird dadurch größer. Das ist das Hauptproblem. Axialspiel kann auch dabei sein, aber als primärer Indikator ist radiales Spiel zu beobachten.
    96iger Michel und po taket sagen Danke.
  12. Stephan131
    Offline

    Stephan131

    Dabei seit:
    9 Juli 2015
    Beiträge:
    1,588
    Danke:
    120
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1979
    Alternativ kannst du auch das Handschuhfach ausbauen. Sind nur ein paar Schrauben (vorne innerhalb des Handschuhfachs) und ist schnell gemacht, dann kommst du von der Seite ganz gut an die Uhr.
  13. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,846
    Danke:
    1,024
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Achsspiel gehört da nich....:smile:
  14. tskemper
    Offline

    tskemper

    Dabei seit:
    4 Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Danke:
    1
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Hallo,

    danke für die Zahlreichen Antworten! Also, ich würde die Ausgleichswelle ausschließen: Keilriemen habe ich abgenommen und die Welle geprüft: kein Spiel in irgendeine Richtung. Das Auto hatte sogar ein Wertgutachten, wo drin stand, daß die Ausgleichswelle okay sei.
    Also müßte wohl bei Gelegenheit das Stirnrad gewechselt werden, was? Das mir der Motor nicht kaputtgeht, wenn das Stirnrad zerbröselt, wußte ich wohl, aber man will damit trotzdem nicht irgendwo am Polarkreis stehenbleiben, wenn man's vermeiden kann.

    Die Uhr ist auch draußen, was wirllich dank des Handschuhfaches sehr einfach geht.
    Und die passende Lampe "Fasten Seat Belts" ist auch gefunden, die war nur rausgefallen und die Birme im Eimer.
    Da verstehe ich aber nicht ganz, wie die funktionieren soll: Wann soll die leuchten?
    Der Schalter an der Handbremse schließt, wenn die Handbremse gelöst ist. Gehörten da original nicht noch Schalter in den Gurtpeitschen rein? Ich weiß, daß die Kiste nicht mehr die originalen Gurte hat.Wahrscheinlich geht's deswegen nicht.

    Beste Grüße

    Thomas
  15. Meki
    Offline

    Meki V4-Terminator

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    1,821
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Da sind Schalter in den Gurtpeitschen und im Sitz der darauf reagiert ob da jemand sitzt. Oder seine 11kg schwere Handtasche abstellt.:biggrin:
  16. herberto96
    Offline

    herberto96

    Dabei seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    701
    Danke:
    171
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    Wo wackelt der Keilriemen denn? Wackeln kann doch eigentlich nur eine Riemenscheibe....welche ist es denn?
  17. tskemper
    Offline

    tskemper

    Dabei seit:
    4 Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Danke:
    1
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Ja, natürlich: der Keilriemen wackelt nicht, sondern die Riemenscheibe. Also, wenn ich den Keilriemen abnehme, hat die untere, antreibende Scheibe Spiel in Drehrichtung. Also ganz, also ob die Zahnräder dahinter Spiel in den Zähnen haben. Die Scheiben an sich sind natürlich fest auf den Achsen.
    Meiner Meinung nach könnte das aber auch ganz normal sein: alle Getriebe, die ich so kenne, haben Spiel. .Ich frage mich halt nur, ob das so muß oder nicht. Und ob davon das Klappern kommen kann.

    Thomas
  18. po taket
    Offline

    po taket

    Dabei seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    1,378
    Danke:
    413
    SAAB:
    Sonett III
    Das müsste man sich bei laufendem Motor mal anhören. Die Novotexräder sind eigentlich eher leise. Meine zumindest. Vielleicht findest Du irgendwo einen alten Ford-Mechaniker.

    Ciao!
  19. herberto96
    Offline

    herberto96

    Dabei seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    701
    Danke:
    171
    SAAB:
    9-3 III
    Baujahr:
    2008
    Turbo:
    TTiD
    OK - jetzt bin ich dabei. Also Spiel in Umfangsrichtung!
    Das müsste m. E. normal sein. Ich glaube auch nicht, dass Du das als mechanisches Klackern hörst. Die Zahnflanken liegen unter Last ja immer aufeinander.
    Die Ursache für derartige Geräusche ist nach meiner Erfahrung auch eher bei den Anbauteilen zu suchen.
    Bei meinem 900 kamen solche Geräusche von der Lichtmaschine.
    Ich hatte mal einen Kolbenfresser am V4 - das konnte man dann aber wirklich ganz exakt dem Motorblock zuordnen.
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2019
  20. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,183
    Danke:
    4,463
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Hm, unter Last sicher - aber ist das im Leerlauf ohne Last wirklich auch so? Ein Kolbenmotor läuft konstruktionsbedingt unrund, was durch evtl. Ungleichheiten der Zündabstände noch verstärkt werden kann, und das könnte doch schon erklären, dass die Beschleunigung/das Abbremsen der Kurbelwelle besonders bei niedriger Drehzahl zu einem Lösen und Aufeinandertreffen von Zahnrädern mit Spiel und entsprechenden Geräuschen führen kann...
    Bei sehr (zu) niedriger LL-Drehzahl kenne ich so ein hart klopfendes Geräusch aus dem Antrieb von meinem 901 auch...