900 - schon besichtigt? Empfehlung ja/nein

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von StRudel, 14 Januar 2012.

  1. Ikeaporsche
    Offline

    Ikeaporsche

    Dabei seit:
    7 Juli 2015
    Beiträge:
    232
    Danke:
    105
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    LPT
    Okay, hier:
    Saab 900 Turbo Cabrio aus Süd Frankreich in Niedersachsen - Hammah | Saab 900 Gebrauchtwagen | eBay Kleinanzeigen (ebay-kleinanzeigen.de)
    Beschäftigt mich jetzt schon seit ein paar Tagen, wurde schließlich schon 2 mal preislich reduziert. Ist nicht ganz taufrisch und könnte ein paar Überraschungen bieten aber das wäre bei dem Preis halbwegs kalkulierbar. Etwas Anderes: EZ 1986 in Frankreich und 170PS scheinen auf die Abwesenheit eines G-Kats zu sprechen oder täusche ich mich? Wäre ja bei H-Zul. eher ein Pro-Argument...
  2. netzfux
    Offline

    netzfux

    Dabei seit:
    12 Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Danke:
    24
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Moin,

    ganz kurz (oder länger) zum Kauf bei Jens, ich war bei ihm und das sind meine persönlichen Erfahrungen mit ihm und dem Auto:

    Ich habe vor ein paar Monaten Harry (Schüssler-SAAB) gekauft, ich war wirklich vor Ort, habe mit Jens Seltrecht persönlich gesprochen und seine sehr beeindruckende Sammlung gesehen.

    Wie lief das Ganze ab?
    Ich sah Harry bei Jens auf der Seite und habe ihn beobachtet und zugeschaut, wie sich immer mal wieder zwischendurch der Preis geändert hat. Als er in einem Rahmen war, der mir passte, schrieb ich eine E-Mail. Darauf bekam ich prompt eine Antwort mit allen Daten und Fakten, die er über das Auto hatte.

    Dann schrieb ich, welche Fotos etc. ich noch gerne hätte, daraufhin rief er mich an und fragte mich ganz nett, ob er meine Telefonnummer an den Besitzer (und Retter) des Autos weitergeben darf, sonst geht das immer über drei Ecken. Das fand ich sehr sympatisch, ich schätze kurze Dienstwege. Dann vergingen drei Tage und Oli rief mich an. Mit ihm habe ich zwei Stunden über Harry und die komplette Geschichte von Uhlenhorst, über den Psychologen, den Stillstand hinter einer kleinen Werkstatt, die Restauration durch Oli, bis hin zu Jens gesprochen.

    Als nächstes habe ich dann bei Jens angerufen und mit ihm einen Termin ausgemacht, wann ich mit meinem Kumpel nach Hamburg fahren und mir Harry angucken kann. Ich habe vorher genau gefragt, ob Harry fahrbereit ist oder ob einer Überführung auf eigener Achse von Hamburg nach Dresden etwas im Wege steht. Jens meinte daraufhin: "[...] passieren kann immer etwas, aber er sieht kein Problem, wenn er die Stecke fahren müsste, würde er sie auch mit dem Auto fahren, völlig problemloser Wagen".

    Vor Ort in Hamburg
    Man muss sich außerhalb der Tiefgarage einen Parkplatz suchen, meist ist davor etwas frei, an dem Tag jedoch nicht, wir parkten in einer Seitenstraße und liefen ein paar hundert Meter wieder zurück. Im Tor stand Jens Seltrecht, grinste und an und meinte "Guten Tag!". Er hatte Harry aus der Parklücke gefahren. Harry war nicht warm gefahren oder künstlich aufgehübscht... Johannes und ich konnten uns Harry in aller Ruhe angucken, ich bin mit Taschenlampe und Spiegel ums ganze Auto, konnte jede Klappe öffnen, hinter alles gucken, Jens saß entspannt am anderen Ende der Garage und behielt den Überblick über alles, unterhielt sich nebenbei noch mit einem anderen Käufer für ein anderes Auto (normalerweise macht er keine Doppel-Termine, wir waren durch den Stau eine Stunde zu spät). Aber auch diesen Käufer hat er nicht belagert, wie man das von den typischen Verkäufern kennt.
    Als er sah, dass meine LED-Leuchte schon recht duster war, kam er zu mir, meinte, seine große Magnet-LED-Leuchte mir in den Hand drückend: "Damit sehen sie ja nix!" (fand ich recht beeindruckend ;-))

    Als er dann wieder sah, das wir alle Klappen wieder zu hatten, meinte er zu uns: "Wie siehts aus? Probefahrt?", habe ich natürlich "JA" gesagt, er bat um einen Pfad, ich gab ihm meinen Ausweis mit der Frage, ob er nicht mit will, er meinte darauf mit einem breiten Grinsen, er ist nur Händler und quatscht dann, man braucht Zeit, um das Auto zu erleben, viel Spaß!. Mit dem Satz fuhren wir dann mit Harry aus der Tiefgarage und eine recht große Runde, ein Stück aus der Stadt, über den Stadtring und wieder zurück (ich denke wahrscheinlich 30-40 min).

    Wieder an der Tiefgarage angekommen, fuhren wir rein, Tor war offen, und ich bekam meinen Ausweis direkt wieder in die Hand mit der Frage: "Wie isses?". Ich meinte, dass Harry durchaus gut fährt, würde gerne noch eins, zwei Kleinigkeiten angucken. Jens war die Ruhe selbst und meinte nur: "klar!". Dan hatte ich Zeit auch mit warmer Maschine den Flieger zu beurteilen, mich mit Johannes zu beraten, Jens war nicht nervig daneben, sondern saß am anderen Ende der Halle, telefonierte etc. pp.

    Als ich dann Johannes bat, mir das Auto auszureden und er meinte: "Mir fällt kein Grund ein, das Auto nicht zu kaufen", ging ich zu Jens und wir haben echt nett über Dies und Das, Oldtimer, Klassiker, seine Erlebnisse, etc. gequatscht, als würden wir uns schon Jahre kennen. Dann hab ich ihm erzählt, was ich so vor habe, was schon bei mir steht, warum usw. Erst dann ging es um den Preis. Jens ist ja durchaus bekannt dafür, Leute mit der falschen Preisvorstellung oder auch mit dem falschen "Spirit" aus der Halle zu schmeißen. Das meint nicht, dass man nicht mit ihm handeln kann, aber mit einer Gentleman-Art, also keine "Letzte Preis?!"-Gespräche. Er verkauft nur wirklich seltene Autos mit der Geschichte und das macht er mit viel Herzblut.

    Bei Harry erzählte er mir nebenbei, dass er auch kurz selbst überlegt hat ihn auf dauer zu fahren, aber sein ovloV-Herz war größer (er hat sehr beeindruckend seltene ovloVs, die man bei einem Besuch selbstverständlich ebenfalls sehen darf, so wie auch den Rest der Autos vor Ort. Ich sah dort z.B. das erste mal in meinem Leben einen Treser-Audi und einen Strossek-Porsche).

    Zurück zum Preis: Wir wurden uns sehr schnell und auch sehr freundschaftlich einig. Jens lehnte dabei an einem Pfeiler der Tiefgarage und machte einen Vorschlag, ich begründete, machte einen Gegenvorschlag und dann trafen wir uns. Wie er dann feststellte (da er dafür bekannt ist, die Autos nicht nur nach Geld zu verkaufen): "[...] ich sehe das so, das Auto geht von einem Verrückten, an einen anderen Verrückte, das passt für mich! So wie sie an das Auto rangehen, sieht man, sie kennen sich damit aus, sie können den Wagen fahren und erhalten." Mit dem Satz und einem breiten Grinsen hatte ich dann sozusagen auch "Jens-Segen" und wir machten den Kaufvertrag. Sehr unproblematisch, er füllte das Formular aus, wir saßen in der kleinen Sitzecke, in der sich so viele alte Autoteile und Zeitschriften stapeln, das man nur eine kleine Ecke vom Tisch noch nutzen konnte. Ich klappte meinen Laptop auf, hing ihn in sein WLAN, machte mit dem Online-Banking eine Sofort-Überweisung, er holte gemütlich den Kilometerstand, dann schaute er mit seinem Laptop auf sein Konto, unterschrieb, ich unterschrieb, er machte mit seiner App ein Foto von den Unterlagen, heftete seinen Durchschlag ab, und stellte mir dann alle Unterlagen, die zu Harry gehören zusammen, er heftete auch den Vermittlungsvertrag oben auf und meinte: "Es ist kein Geheimnis, was ich mache, was ich an Provision bekomme, ich hab das gerne offen, darum gebe ich das bei den Autos immer mit dazu". Hat mich nochmals beeindruckt, wie sehr transparent er das gestaltet.

    Dann entschuldigte er sich, dass er uns keinen Espresso anbieten konnte, aber seine Hebeanlage war kaputt und der Monteur erst auf dem Weg... So unterhielten wir uns noch einen Moment, haben uns nett verabschiedet und ihr fuhr mit Harry aus der Tiefgarage.

    Die Überfahrt
    War tatsächlich die entspannteste Überführung die ich je hatte, es war wirklich alles wie besprochen. Ich habe natürlich nochmal nach allen Flüssigkeiten geschaut (waren ja schon ein paar km unterwegs) und wir haben natürlich getankt, aber dann sind wir bis auf zwei kurze Pausen für Kaffe&Co super nach Dresden gefahren. (Vorher noch Mittag an der Oldtimer-Tankstelle genommen).

    Seit den ist Harry hier und, was soll ich sagen, er funktioniert, wie er soll. Reinsetzen, Fahren. Macht Höllenspaß. Das Einzige, was der Wagen nicht kann, ist unauffällig, man hat immer alle Blicke auf sich, aber das wusste ich ja vorher...

    Und nu?
    Mache ich die Stellen an Harry "besser", die mich stören, das ist aber meine Vorstellung, wie das Auto sein muss. Technisch müsste ich nichts machen, wie gesagt, alles wie zugesichert und vor Ort geprüft, Auto funktioniert. TÜV war mein Wunsch, den selbst zu machen, auch den hätte Jens bzw. Oli gemacht. (<werbung>: Meinen Autos und damit auch Harry kann man auf Instagram folgen "heart4saab"</werbung>).

    Was sagt uns das?
    Ich fand alles mit Jens sehr klar und transparent, es gab keinen Raum für Missverständnisse, alles war ganz deutlich, keine Geheimnisse dabei. Das er nur Vermittler der Autos ist, ist vollkommen vor dem Kauf des Autos klar. Wie beschrieben, man bekommt sogar den Vertrag, den er mit dem Besitzer macht, beim Kauf dazu. Was Jens aber auch jedem Käufer ganz klar am Telefon sagt: Vorbeikommen, angucken, fahren, dann kann man sich ein Bild machen. Alles andere empfiehlt er nicht, macht er, wenn man es sich wünscht.

    Vielen Dank fürs Lesen, vielleicht bestärkt es ja oder vielleicht lehnt auch jemand das Model ab, aber wer vor hat, bei Garage 11 ein Auto zu kaufen, fährt am besten mit Termin vorbei. Auch wenn man den Wagen nicht kauft, ist die Sammlung an seltensten Autos einen Besuch wert.

    Viel Spaß und viele Grüße

    Kai
    steini, jfp, Febo und 20 andere sagen Danke.
  3. bixebixe
    Offline

    bixebixe

    Dabei seit:
    17 Oktober 2005
    Beiträge:
    1,267
    Danke:
    275
    SAAB:
    900 I
    Auf den ersten Blick finde ich das ein ganz interessantes Angebot. Sieht aber wild überduscht aus - guck mal die Lacknasen auf den Fotos 10 und 13...
  4. Ikeaporsche
    Offline

    Ikeaporsche

    Dabei seit:
    7 Juli 2015
    Beiträge:
    232
    Danke:
    105
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1993
    Turbo:
    LPT
    Oha, war mir gar nicht aufgefallen. Mehr beunruhigt mich die rostige Verfärbung neben der Wagenheberaufnahme auf Bild 10. Da kommt etwas der Verdacht auf "Letzter-TüV-Reparatur! auf. Man müsste die Schweller etc. halt mal durchklopfen und alles "untenrum" genau ansehen. Ist für mich zu weit weg :hmpf:.
  5. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Danke für die nett erzählte Geschichte,viel Spass auch weiterhin mit dem Schüssler.
    Zuletzt bearbeitet: 13 Oktober 2021
  6. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Bei einem TU16- CV in dieser Preisklasse sollten ein paar Euros zusätzlich eingeplant und ein paar Kompromisse gemacht werden.:smile:

    Ernsthafte Rostprobleme lassen sich auf den Bildern nicht erkennen,
    aber Fakt ist, dass es sich um einen 900 mit alter Bremse und ohne Kat handelt.
    Die Innenausstattung sieht noch recht brauchbar aus, aber das Verdeck ist fällig.
  7. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    Auf die offensichtliche (und damit qualitativ fragwürdige) Lackierung wurde bereits hingewiesen.
    Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, daß die Angabe "aus Südfrankreich" nicht automatisch ein Qualitätsmerkmal ist.
    Außerdem ist eine frz. MOT (=HU) keinesfalls mit einer deutschen HU gleichzusetzen. Hier in Frankreich wird eine MOT erfolgreich bestanden mit (Rost-)Schäden, bei denen Dir in D ggf. die Weiterfahrt verweigert wird. Trotzdem kann die Kiste als Basis und für einen angemessenen Preis ordentlich sein.
    In der Nähe von Stade gibt es meines Wissens einige aktive Foristen.
  8. ST 2
    Offline

    ST 2

    Dabei seit:
    10 November 2004
    Beiträge:
    1,988
    Danke:
    1,033
    @netzfux danke für den interessanten Bericht.
    Ich möchte das hier nicht ins OT abgleiten lassen (vielleicht sollte man den Bericht auch eine andere Stelle verschieben, wo er auch künftig besser gefunden wird ... ?).
    Nur eine kurze Nachfrage: den Kaufvertrag hast Du also nicht mit Garage 11 gemacht, sondern mit dem (privaten) Vorbesitzer, richtig?
    Hat der Herr Seltrecht dann eine entsprechende Vollmacht (der jeweiligen Verkäufer)? Oder wie läuft das praktisch ab?
  9. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
  10. saab-wisher
    Offline

    saab-wisher

    Dabei seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    4,329
    Danke:
    1,112
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    Der Allgemeinzustand wurde vom Verkäufer schön beschrieben:
    "Der 900er benötigt noch Arbeit und Liebe damit er wieder im vollen Glanz erstrahlen kann." Meines Erachtens treffend beschrieben, es fehlt nur das Wort: "viel" .... Arbeit und Liebe .... :flute:

    Zur Technik sagt er nicht viel. Das bedeutet sicher, dass da auch noch einiges zu machen ist. Aber sonst finde ich das Angebot durchaus interessant, auch in Anbetracht der doch sehr geringen Laufleistung, wenn sie zutreffend ist.

    Auffallend positiv ist das optisch passende Radio.:smile:
  11. Päronhalva
    Offline

    Päronhalva

    Dabei seit:
    26 November 2015
    Beiträge:
    127
    Danke:
    69
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Hier hingegen ggf. schon, oder? :smile:

    [​IMG]
  12. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    46,079
    Danke:
    9,215
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Richtig.
    Und auch bei dem Exemplar sind die Kühlluftöffnungen sinnvollerweise beleuchtet.:biggrin: airflow .jpg
    jungerrömer und Päronhalva sagen Danke.
  13. ben-gurion
    Offline

    ben-gurion

    Dabei seit:
    10 Oktober 2021
    Beiträge:
    5
    Danke:
    1
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1984
    Turbo:
    weiß nicht
    Wobei der Hinweis in den Saab-Zubehör Prospekten, diese Öffnungen nicht zu schließen (z.B. mit Nebelscheinwerfern), nicht praxisnah und daher sinnfrei sind. Somit hast Du Recht, obgleich es ironisch gemeint ist.:smile:
    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2021
    Päronhalva sagt Danke.
  14. Cinebird
    Offline

    Cinebird

    Dabei seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    1,578
    Danke:
    361
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1986
    Turbo:
    FPT
    Das hängt wohl stark vom durch den Einsatz gegebenen Blickwinkel/Focus ab. Hübsche, gut ausgeleuchtete Schleichfahrt war wohl Zielsetzung des obigen Exemplars - dahingehend: mission accomblished!
  15. JL900/0
    Offline

    JL900/0 Saabadvokat

    Dabei seit:
    25 September 2003
    Beiträge:
    2,884
    Danke:
    255
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    div.
    Turbo:
    FPT
    Zufällig habe ich den auf meiner langen Suche nach einem guten Coupé vor zweieinhalb Jahren in Augenschein genommen. Entsprach nicht dem, wonach ich gesucht habe, Preis erscheint aber aufgrund der derzeitigen Marktlage realistisch. Details gern per PN.
    StRudel sagt Danke.
  16. DSpecial
    Offline

    DSpecial

    Dabei seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    6,840
    Danke:
    1,575
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    FPT
    Bei dem Preis erwarte ich eigentlich ein tadelloses Ledergestühl, aber sonst ein hammergeiles Exemplar
  17. Saabwoofer
    Offline

    Saabwoofer

    Dabei seit:
    8 August 2019
    Beiträge:
    663
    Danke:
    155
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
  18. JL900/0
    Offline

    JL900/0 Saabadvokat

    Dabei seit:
    25 September 2003
    Beiträge:
    2,884
    Danke:
    255
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    div.
    Turbo:
    FPT
  19. Saabwoofer
    Offline

    Saabwoofer

    Dabei seit:
    8 August 2019
    Beiträge:
    663
    Danke:
    155
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Fußmatten wären nun wirklich das letzte, worauf ich bei einem Auto achten täte - aber jedem Tierchen sein Pläsierchen.:rolleyes:
  20. AERO-Mann
    Offline

    AERO-Mann

    Dabei seit:
    7 April 2006
    Beiträge:
    4,955
    Danke:
    1,519
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Turbo:
    FPT
    kommt aus den Niederlanden :biggrin: