9-5 Turbo Aero

Dieses Thema im Forum "Das Projektforum" wurde erstellt von Necro, 16 Januar 2019.

  1. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Sieht jetzt nicht so dramatisch aus. Zähler mal rücksetzen und beobachten. Was fährst du für Sprit? Und wie alt sind die Kerzen?
  2. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    613
    Danke:
    298
    Hast du da zufällig die original Quelle zur Hand. Ich meine mich auch zu erinnern dazu Bilder gesehen zu haben finde aber nichts mehr.
  3. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Jau! War bei saabista.de
    http://saabista.de/pdf/SHB95.pdf

    Fahre Super 95. Ja, könnte mal zum Test auf 98 wechseln und schauen.
    Kerzen müsst ich mal schauen, ob die vom Vorbesitzer mal gewechselt wurden.
    Welche Kerzen wären die richtigen für die Trionic? Scheint wohl je nach Motor Unterschiede zu geben.
    Anscheinend sogar Unterschiede in den B235R-Varianten. Wie finde ich raus, welchen Motor ich exakt hab? Da müsste vermutlich irgendwo eine Nummer eingeschlagen sein, oder?
    Der Wagen hat 2008 mal einen Austauschmotor bekommen.
    Zuletzt bearbeitet: 22 April 2019
    phil23 sagt Danke.
  4. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    613
    Danke:
    298
    Gab es noch irgendwo Hinweise, wie man die Welle besser sichern kann? Oder einfach hoffen, dass es die nächsten 10 Jahre wieder gut geht?
  5. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Achtung, absolute Vermutung, vielleicht kann ein Erwachsener sich noch dazu melden: Also, man könnte vielleicht etwas Loctite auf den Schaft geben, bevor man das Ritzel reinkloppt. Ich bin aber nicht sicher, wie der Motor innen aufgebaut ist. Eventuell läuft man dann Gefahr, dass das Zeug innen rumschlabbert.
    Der Schaft sitzt auch so dicht, kann sein, dass alles vorher abgestreift wird.
  6. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ja, aber wie so häufig gilt noch viel hilft viel. Die Welle darf gerade Mal benetzt sein. Rest wird ja abgestreift. Bisher waren die einfachen Reparaturen wohl erfolgreich. Zumindest kann ich mich gerade an keinen erinnern, der davon berichtete da zum wiederholten Mal ran zu müssen. Der graue hält bisher auch.
  7. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Sohoo... Zündkerzen getauscht, die alten waren aber die gleichen Kerzen wie jetzt: NGK PFR6H-10
    Der Elektrodenabstand war etwa 0,8mm, bei den neuen Kerzen waren es 0,9mm. Passt damit jetzt zur Info aus dem WIS.
    Kerzenbilder und Zündkerzenlöcher von Zylinder 1-4:
    20190430_162329.jpg 20190430_162331.jpg 20190430_162658.jpg 20190430_162704.jpg 20190430_162946.jpg 20190430_162947.jpg 20190430_163141.jpg 20190430_163143.jpg

    Nichts Atemberaubendes, denke ich.

    Ebenso habe ich alle Unterdruckschläuche gewechselt, nach diesem Video hier:


    Der erste Start war vielversprechend, interessanterweise ist auch die Motorkontrollleuchte weg. Hab mit dem Ausstöpseln des Kabelbaums vermutlich das Steuergerät geleert?
    Gefühlt ist der Durchzug besser, die Boost-Anzeige geht jetzt nicht mehr bis zum roten Bereich, sondern bleibt kurz vor der Mitte des gelben Bereichs stehen.

    Allerdings hatte ich nach 10km warmfahren einen Versuch gestartet, mal etwas Vollgas zu geben.
    Bisher, habe vorher noch nicht drüber berichtet, war es so, dass er bei voller Beschleunigung bei 5000 Umdrehungen im aktuellen Gang hängen blieb und ein Hochschalten nur durch kurzen Hub des Gaspedals möglich war.
    Heute ist er dann im (vermutlich) 1. Gang dann direkt bei 5200 Umdrehungen hochgeschaltet. Im nächsten Gang blieb er allerdings wieder hängen (exakt bei 5000 Umdrehungen) und die Motorkontrolllampe blinkte für etwa 10 Sekunden. Ich bin natürlich sofort vom Gas runter und normal weitergefahren, nach den 10 Sekunden ging das Blinken weg und die Lampe blieb aus. Bei normalem Fahren ist es nicht mehr aufgetreten, neue Versuche starte ich erst nach Auslesen mit dem Tech2.
    Nehme Gebote entgegen, was es sein könnte.

    Bin dann heute auch direkt ein paar Km mehr gefahren (wo dann normalerweise die Kontrolleuchte angeht), bisher alles gut.
    Bin mal gespannt, ob sich der Spritverbrauch verbessert...
  8. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo Leute,

    ich bin grade etwas geschockt: Am Wochenende bin ich knapp 1300km gefahren. Die Hinreise hat er gut mitgemacht, nach 500km Autobahnfahrt kam dann die Kontrollleuchte wieder an. War P420, habe ich später dann wieder gelöscht.
    Der Spritverbrauch war mit 9,5l bei fast konstanten 140km/h ok, denke ich.
    Auf der Rückreise fiel mir dann auf, dass ich massiv Leistung verloren habe. In den Kassler Bergen kam ich nicht mehr auf 140 (Bergauf), bzw nur mit Mühen. Wie lang das so schon war, kann ich nicht genau sagen, auf der Ebene fällt das nicht so stark auf und ich bin fast nur mit Tempomat gefahren.
    Die Turbo-Anzeige geht nur 1mm in den gelben Bereich.
    Ich werde kommendes Wochenende noch ein paar Tests machen (Schraube in irgendeinen Schlauch, etc) und noch mal das Tech2 dranhängen. Bin über Tipps, welche Parameter ich checken soll, natürlich immer dankbar :)

    Jetzt der Hammer: Ich wollte auch mal schauen, ob der Turbo vielleicht sich von dannen macht, und habe dazu dann nach Geräuschen im Motorraum gehört. Statt einem typischen Pfeifen gibts allerdings sowas:

    Das war definitiv noch nicht, als ich letzte Woche alle Schläuche gewechselt hatte.
    Meine Hoffnung ist, dass es irgendein Kugellager einer Rolle ist, aber irgendwie schreit das nach Kette. Ich check gleich mal die Unterlagen, ob ich was finde, wann (ob) die mal gemacht wurde.

    2 Wochen vorher hatte ich mal Öl gecheckt und der Stand war genau auf halb. Da ich bald Öl wechseln wollte, hab ich natürlich nicht aufgefüllt.
    Nach meiner Fahrt war das Öl unten auf dem Knubbel. Hab einen halben Liter eingefüllt und er war wieder auf halb. Also leer war er wohl nicht, aber er hat sich dann mal auf 1500km n halben Liter Öl genommen.

    Mein tolles schabendes Geräusch hat vermutlich nix mit Ladedruckverlust zu tun, nehme ich an?
  9. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Rasselt schön. Kettenspanner prüfen (you know how?) oder den Ventildeckel runter nehmen ist ja schnell gemacht.
  10. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Wenn du eine Anleitung griffbereit hast, dann nehme ich die gerne :)
  11. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    War ich mal wieder zu voreilig? Hatte am Wochenende gerade den am 902 raus. Beim 9-5 kann es sein, dass der rechte Haltebügel vom Motor raus muss. Mit allen Konsequenzen, Maschine abstützen.
    So sieht der neue aus, eingefahren: https://www.schwedenteile.de/kettenspanner-original-saab-9-3i-benziner-98-03-p-1093.html
    Von außen sieht man nur den rechten Teil bis zum großen 6-Kant
    Ganz Ausgefahren (ca. 18mm) sieht das so aus: https://www.schwedenteile.de/kettenspanner-original-saab-9-3i-benziner-98-03-p-1093.html
    Noch ein Bild : #5

    Der sitzt hinten rechts unten am Kopf, hier das letzte Bild: #87

    Wenn man ihn am Stück raus schraubt, dann fährt die Feder ihn ganz aus, also sinnfrei. Also erst die kleine Spannschraube raus drehen, Feder und den Druckstift darin nicht verlieren. Dann den Spanner raus drehen ohne mit dem Kopf hängen zu bleiben beim Entnehmen. Der soll ja in der aktuellen Stellung stehen bleiben. Abstand zwischen Korpus und Platte messen, also wie weit er raus ist. Da muss noch Restweg sein, sonst spannt er nicht mehr. Ich meine 15 oder 16mm ist max.
    Einbau: Sperrklinke freidrücken, Spanner einfahren, nicht verdrehen dabei. Rein schrauben, 64Nm. Dann Druckstift & Feder rein, Verschlussdeckel drauf, dabei ratscht es hörbar wenn er dabei wieder ausfährt, 22Nm.
    Necro sagt Danke.
  12. GSUS
    Offline

    GSUS

    Dabei seit:
    14 Januar 2004
    Beiträge:
    1,270
    Danke:
    499
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Und VORHER unbedingt einen neuen O-Ring für die Spannschraube und eine neue Dichtung für den Spanner selbst besorgen.
    Beim 9-5 muss die Schraube einer Keilrippenriemen-Spannrolle ein Stück raus gedreht werden (ist selbsterklärend, wenn man dabei ist).
    Sinnvollerweise entfernt man den Bügel der Motoraufhängung.
    Den Motor kann man von unten mit einem Wagenheber gegen die Ölwanne (Brett dazwischen legen) abstützen.

    Viel Erfolg.

    Bild zum zulässigen Maß des legendären Anders Johannesson alias swedecar: http://www.saabnet.com/tsn/members/gallery.html?memberID=112&do=show&id=3279
  13. patapaya
    Online

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    14,947
    Danke:
    4,373
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Motor abstützen geht in dem Fall auch ganz einfach mit einem Holzkeil zwischen Hilfsrahmen und Ölwanne - nur aufpassen, dass die Servoleitung dort dabei keinen Schaden nimmt! Ansonsten ist ja alles gesagt.
    GSUS sagt Danke.
  14. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Hast du eine Ahnung woher die Maße kommen? Die 16 hatte ich auch noch im Kopf. Aber in Dokumenten von Saab habe ich bisher nichts gefunden. Insbesondere würde mich auch dass Maß für den B204 interessieren.
  15. GSUS
    Offline

    GSUS

    Dabei seit:
    14 Januar 2004
    Beiträge:
    1,270
    Danke:
    499
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Habe ich leider nicht.
    Bei den von Anders angegebenen Werten vertraue ich einfach auf seine unendliche Erfahrung.
    Für mich passt das auch, weil ich bisher "nur" B202 und B235 besessen habe.
  16. GSUS
    Offline

    GSUS

    Dabei seit:
    14 Januar 2004
    Beiträge:
    1,270
    Danke:
    499
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
  17. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    194
    Danke:
    120
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Hallo,

    im WIS steht für die B2x5-Motoren 15mm Ausschub sind maximal zulässig, spätestens dann Ketten(satz) erneuern. Kann Dir gerne näheres zukommen lassen.

    Für B2x4-Motoren sind es 11mm. Das habe ich jedoch auch nicht im WIS gefunden.

    Mich würde interessieren, woher der plötzliche Sprung von 11 auf 15mm kommt. So wie ich es sehe, wurde dort doch nicht wirklich was grundlegendes am Kettentrieb zwischen den Motorgenerationen geändert? Und der Kettenspanner ist immer gleich.
  18. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,238
    Danke:
    3,258
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Moin

    ja, genau das ist die eigentliche Frage. Das der Spanner noch Reserve braucht und deshalb bei 15 oder 16mm Ende ist, wenn der 18mm max. raus fahren kann, ist plausibel. Nur diese 18mm habe ich am B204 gemessen. Und der kommt auch nicht vorher an einen Anschlag z.B. der Schiene, der kann durchaus auch 15mm ausfahren. Außer dass die 15mm für den B205 / B235 auch erst in einem Service Bulletin von Mitte 2006 veröffentlicht wurden.
  19. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,253
    Danke:
    675
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Der Spanner am B2x5 kann max. 21mm ausfahren. Bevor die Steuerkette fertig ist, ist aber die Ausgleichswellenkette fertig: am Wochenende wurde bei meinem die Kettenkur vollzogen. Steuerkettenspanner habe ich mit 17mm gemessen. Ausgleichskettenspanner war aber schon voll ausgefahren....
  20. Necro
    Offline

    Necro

    Dabei seit:
    30 Dezember 2018
    Beiträge:
    52
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Vielen Dank für die vielen Hinweise!
    Leider muss ich aus Zeitgründen den Saab in die Werkstatt geben und muss mich am Wochenende parallel um meinen 944 kümmern, der hat noch ein Leerlaufproblem.
    Sehr nervig :(
    Allerdings, wenn es sich als Steuerkette herausstellt, dann müsst ich mich eh an eine Werkstatt wenden. Der Job ist für mich noch eine Nummer zu groß.
    Ich halte euch auf dem Laufenden.