Turbo - 8 Ventil Saugmotor für den Turbo verwenden

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von Sepp, 21 Januar 2017.

  1. Sepp
    Offline

    Sepp

    Dabei seit:
    4 Januar 2009
    Beiträge:
    141
    Danke:
    31
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hallo,

    hab mir mal zum 8V Turbo die Frage gestellt ob es möglich wäre einfach einen 900i Motor zu verwenden und alle Anbauteile des Turbos anzubauen oder ob der Saugmotor in so einem Fall einfach den Geist aufgibt wenn man ihn einfach so zum Turbo machen würde?
    Bzw welche Unterschiede gibt es außer der anderen Verdichtung noch (z.B. Kolben, Kurbelwelle, etc...)
    (Die Idee ist mir gekommen, da ja gerade die 8-Ventil Saugmotoren preislich sehr günstig zu haben sind)
  2. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,389
    Danke:
    4,142
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Wenn ich es halbwegs richtig in Erinnerung habe, unterscheiden sich in der Hauptsache die Kolben. Weiß nicht einmal, ob sich beim B201 die Nockenwellen unterscheiden.
  3. Inanime
    Offline

    Inanime

    Dabei seit:
    6 Februar 2005
    Beiträge:
    451
    Danke:
    137
    SAAB:
    99
    Baujahr:
    1983
    Turbo:
    Ohne
    Ihr habt zwar vom 8Vi gesprochen, aber falls der Spenderblock ein Vergasermotor werden sollte, unterscheiden sich die Nockenwellen spätestens am Antrieb der mechanischen Benzinpumpe.
  4. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    5,471
    Danke:
    1,794
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Anschlüsse Ölleitungen Turbolader am Block?
    Anschluß Klopfsensor? War (wegen der ollen Kolben & anderen Köpfen+Ventile) immer froh wenn mir jemand den Kram abgenommen hat & habe mich mit dem Saugerkram nicht weiter beschäftigt :redface: :biggrin:
  5. B20-Fan
    Offline

    B20-Fan

    Dabei seit:
    19 November 2007
    Beiträge:
    1,984
    Danke:
    456
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Ich weiß nicht ob beim B201 noch wie beim B-Motor die Vergasermotoren noch Auslassventile ohne Natriumfüllung hatten.
  6. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    5,471
    Danke:
    1,794
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Die Einspritzer haben irgendwann die Natriumfuellung bekommen. Aber die Nockenwellen unterscheiden sich. Viel schlimmer: möglicherweise Aerger bei der H Untersuchung wenn die eingeschlagene Motornummer nicht stimmt...Fuer mich war das ab den Kolben erledigt, zumal Turbomotoren keine unbezahlbaren Raritaeten sind. Wurde nicht neulich erst einer entsorgt weil ewig erfolglos fuer faires Geld angeboten? Kanns ja so schlimm nicht sein :top:
  7. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,680
    Danke:
    2,909
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Scheitert das nicht schon einfach an dem fehlenden Loch im Saugerblock für den Rücklauf vom Turbo?
  8. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,428
    Danke:
    4,883
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    So ist es.
  9. Sepp
    Offline

    Sepp

    Dabei seit:
    4 Januar 2009
    Beiträge:
    141
    Danke:
    31
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1987
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Stimmt die Anschlüsse für die Ölkühlung vom Lader hatte ich vergessen, einen Ölkühler hat der Sauger ja auch nicht :rolleyes:
  10. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    5,471
    Danke:
    1,794
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Ölkühler wird am Ölfilterflansch angeschlossen....
  11. MartinH
    Offline

    MartinH

    Dabei seit:
    2 August 2010
    Beiträge:
    197
    Danke:
    130
    SAAB:
    Rostlaube
    Baujahr:
    1984
    Mit einem roten Block vom Einspritzer hab ich das erfolgreich gemacht. Allerdings mit 16Ventil Kopf. Die Turborücklaufbohrung ist mit einem Blechdeckel verschlossen, ich habe die aufbohren müssen um ein M30x2 Gewinde unterzubringen. Ob die werksmäßigen Motorsteuerungssysteme allerdings mit der erhöhten Verdichtung brauchbar bzw. anpassungsfähig sind, weiß ich mangels Erfahrung nicht.
  12. René
    Offline

    René Müggelheimer SAABoteur Mitarbeiter

    Dabei seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    28,389
    Danke:
    4,142
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Na nee, passende Kolben sollten da auf jeden Fall schon rein.
  13. erik
    Offline

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    11,680
    Danke:
    2,909
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Hm, sind die Blöcke denn tatsächlich gleich bei Sauger und Turbo?

    Mir war so, daß es einen Unterschied gibt, eben mit dem beim Saugerblock nicht vorhandenen Loch für den Turbo-Rücklauf. Es gibt jedenfalls 2 Teilenummern für den Motorblock, 1x Turbo und 1x Non-Turbo.

    Kann das jemand hier bestätigen?
  14. turbo_forever
    Offline

    turbo_forever

    Dabei seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    5,471
    Danke:
    1,794
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    So wie ich das sehe kann ich es im März am lebenden Objekt mit Fotos dokumentieren...dann haben wir Gewissheit :cool:
  15. scotty
    Offline

    scotty

    Dabei seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    5,139
    Danke:
    520
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    B202 MY90 wurde von "i" auf "T" umgebaut - das Loch für den Ölrücklauf war mit einem Blechdeckel verschlossen... was already there, so what?
    erik sagt Danke.