2,3 Turbo Motor in einem 900-2 verbauen

Dieses Thema im Forum "900 II - 9-3 I" wurde erstellt von Serkant, 31 Juli 2014.

  1. bantansai
    Online

    bantansai nicht Olli

    Dabei seit:
    12 Januar 2006
    Beiträge:
    6,601
    Danke:
    1,323
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Ich finde es einfach richtig ärgerlich, das Vorhaben ist doch klar formuliert worden.
    Was soll das dann.
    Trägt nichts zur Frage bei. Oder wo ist der Stand jetzt, warum rechtfertigt der TE das Vorhaben?
  2. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,431
    Danke:
    4,890
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Das rechtfertigt noch lange nicht Deinen Umgangston. Formuliere das bitte vernünftig.

    Kann jedem mal im Eifer des Gefechtes passieren, aber spätestens nach einem Hinweis, sollte man das einsehen.

    Und wenn Du in paar Threads verfolgt hast, wo 2,0/2,3 Thema war, wirst Du sehen, dass ich auch eher ein Liebhaber der 2,3er bin. Hat also damit nichts zu tun.

    Redxfrog ist nicht unfreundlich geworden. Du siehst, wie Onkel Kopp darauf reagiert hat. Ruhig, sachlich und fundiert.....das führt weiter. Deine Reaktion könnte (in diesem Falle zurecht) zu einer entsprechenden Reaktion führen (an dieser Stelle danke an Redxfrog, es nicht getan zu haben) und schon hat man hier wieder Hauen und Stechen.

    Einfach mal darüber nachdenken. Erleichtert uns Mods auch die Arbeit. Und ein gewisses Maß an OT müssen wir leider zulassen, sonst gäbe es hier endlose Diskussionen. Und so OT ist dass Thema 2,0/2,3 an dieser Stelle ja auch nicht....
    StRudel und wizard sagen Danke.
  3. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,645
    Danke:
    2,174
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Na ja...
    Aber ich habe ja noch die Kurve gekriegt :biggrin:


    Hat mich erst auch gewundert, aber dann war es klar. Mich hat der krumme Hubraum von 2046 ccm des Pikes Peak im Vergleich zu den originalen 1985 ccm stutzig gemacht. Dann bin ich über die Tatsache, dass Per Eklund zu der Zeit Rallyecross gefahren ist zum Reglement der Division 1 gekommen, zu der der Pikes Peak verdächtig gut passt. Das Hubraumlimit für Turbos dort ist 2058 ccm, basieriend auf erlaubten 3,5 Litern mit Turbofaktor 1,7. Die haben offenbar einfach bewährte Rallycrosstechnik verbaut, mit der Trollspeed und auch Eklund als Fahrer Erfahrung haben. Eine komplette Neuentwicklung auf Basis eines B234 wäre vielleicht auch zu teuer gewesen.

    Die 2046 ccm im verkappten Rallycross-Racer zeigen mal wieder, dass im Rennsport-Reglement kein Hubraum "verschenkt" wird - und es unterstreicht meine These. Manchmal ist es eben nicht wie es scheint.

    Gruß
    Sherlock Kopp
    tapeworm und REDxFROG sagen Danke.
  4. REDxFROG
    Offline

    REDxFROG

    Dabei seit:
    25 Juni 2011
    Beiträge:
    1,777
    Danke:
    269
    SAAB:
    9-3 I
    Turbo:
    FPT
    Meine PNs müsste man mal sehen.... :rolleyes:
    --
    Okay, dann habe ich auf die falschen Leute gehört die immer nur sagen "2,3l taugt nichts, ist anfälliger, hat mehr Belastung". Aber so ganz schlüssig wird mir Onkel Kopps gute Ausführung dennoch nicht. Die Kolben legen beim 2,3l doch mehr Weg pro Umdrehung zurück, oder? Wobei die "Leistung pro Drehung" am 2,3l plump gesagt entsprechend höher ausfällt sodass er gar nicht so hoch drehen muss.
  5. Onkel Kopp
    Offline

    Onkel Kopp Don Quijote de Olja a.D.

    Dabei seit:
    20 Juli 2008
    Beiträge:
    5,645
    Danke:
    2,174
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1988
    Turbo:
    Ohne
    Du bleibst aber erstaunlich gelassen.

    OK, etwas plump ausgedrückt, aber im Prinzip richtig.

    Wenn du dem 2.3 Liter den gleichen Druck auf den Kolben gibst wie dem 2.0 Liter, dann erzeugt der über den größeren Hub mehr Drehmoment und - in Verbindung mit einer jeweiligen Drehzahl - mehr Leistung. Er "bezahlt" das aber mit einer höheren Kolbengeschwindigkeit und mehr Kolbenseitenkraft, erzeugt mehr Reibung und mehr freie Massenkraft. Nur, wenn der Zwoliter die gleiche Leistung mit seiner Zylinderfüllung (=Druck auf Kolben) erzeugen will, dann muss er dafür höher drehen. Das wiederum erhöht die Kolbengeschwindigkeit, die Reibung und die Massenkraft...
  6. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,431
    Danke:
    4,890
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Ich fahre einen 97er CSE 2,3 turbo der jetzt über 340 tkm runter hat. Erster Motor, ohne dass an dem bisher etwas gemacht wurde (weder ZKD noch Ketten oder anderes). Und das auf LPG....von Anfälligkeit kann man da wohl kaum reden.

    Der 2,0er holt über Drehzahl die Mehrleistung. Die Belastung für den Motor ist am Ende vergleichbar (ob nun 2,0er bei höherer Drehzahl, oder 2,3er bei etwas niedrigerer Drehzahl..........). D.h. die Kolbengeschwindigkeiten sind am Ende auch fast gleich....Da wo der 2,3er das bei 4000 U/min macht, muß der 2,0er auf 4600 U/min drehen....zwar ist der Kolbenweg etwas kürzer, aber dadurch, dass der höher drehen muß, gleicht sich das fast aus....
  7. turbo9000
    Offline

    turbo9000 Die dunkle Seite des Forums

    Dabei seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    36,431
    Danke:
    4,890
    SAAB:
    9000 II
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    FPT
    Bitte beim Thema bleiben....wenn hier weiter polemisiert wird, mache ich das hier dicht. Hatte gerade wieder eine vernünftige Wendung bekommen und schon wird wieder quer geschossen und völlig OT gepostet..
  8. bantansai
    Online

    bantansai nicht Olli

    Dabei seit:
    12 Januar 2006
    Beiträge:
    6,601
    Danke:
    1,323
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    FPT
    Nur zu!
    Wem ist damit geholfen?
    Zweifel darf man anmelden?
    Beim Thema ist eine einzige Person nicht geblieben, bitte noch mal lesen! Wann fing was an?!
    Ich erweitere:
    "Hinteres Motorlager"
    "Kabelbaum darf bleiben"
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2014
  9. Benway
    Offline

    Benway

    Dabei seit:
    18 Januar 2006
    Beiträge:
    1,491
    Danke:
    285
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    77
    Turbo:
    Ohne
    Hallo,

    was sind denn zusammengafsst die Fakten? Die Nummer könnte sich zu einem "Standard" etablieren, wenn der Aufwand machbar ist.
    Also:
    Wenn ich meinen 2.0er endlich geschafft hab, was muss ich tun, um vom Schlachter einen B234 aus einem 9000er Aero im 9-3er T5 zum laufen zu bekommen?

    * Ich brauche den Motor komplett vom 9000er (dem ich fix neue Ketten verpasse, die Ölwanne mache, etc. ...)
    * ich brauche KEIN anderes Steuergerät, da ein Update auf die 9000er Firmware reichen sollte.
    * Ich brauche den Lader vom 9000er

    * Ich brauche welches Getriebe? Wie muss der Adapter aussehen, um an das 9-3er Getriebe zu kommen? Welche Kupplung geht da zwischen?
    * Ich brauche welche Antriebswellen? (Wenn ich das 9000er Getriebe nehmen muss)

    * passen alle Motor- und Getriebehalter?

    * passt der Krümmer, passt die Downpipe?

    * passt der Auspuff / Kat unter der / an der Ölwann vorbei, oder wird es da irgendwo spannend?

    Ich finde die Idee jedenfalls top!

    Viele Grüße!
  10. imaxx
    Offline

    imaxx

    Dabei seit:
    4 September 2011
    Beiträge:
    396
    Danke:
    97
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    LPT
    http://bringatrailer.com/listing/19...ious-model-saabs-9000-9-5-9-3-ss-og9-3-ng900/



    Hier die Anleitung, viel Spaß! :biggrin:
    • Engine
      • Trionic 5 ECU (T5)
      • 276 Cams with Trollspeed Racing Cam Gears
      • Trollspeed Ported / Polished cylinder head (Modified to allow room for 276 cams)
      • 0.5mm oversized JE Pistons (sourced from the superior metallurgy production)
      • Trollspeed reinforced cylinder head
      • Verdi rods
      • Garrett GT30-71R BB / Honeywell hybrid turbo (.50 / .86) with less than 1,000 miles
      • ETS (Prototype) Viggen performance intercooler; First example ETS fabricated
      • Balance-shaft delete
      • Bosch – Porsche 911 hi-output fuel pump
      • 3″ stainless turboback exhaust; Lava wrapped downpipe; Magnaflow muffler
      • OEM radiator, two speed fan/shroud, condenser, compressor delete; Short belt
      • Eurowise Performance one-off radiator shroud with dual 10″ Mishimoto slimline fans; Wired into unused OEM 2 speed fan harness
      • OEM hoses replaced with Samco black silicone performance hoses
      • Eurowise Performance one-off intake, charge pipe, catch can, and heat shield
      • Tial Sport 50mm type-q BOV with V-band flange welded very close to throttle body
      • Abbott Racing turbo delivery pipe
      • Calico “jet black” ceramic coated / Honed exhaust manifold with ARP studs
      • Taliaferro ‘Fog light intake’
      • Taliaferro poly racing engine mount / suspension mounts
    • Transmission
      • F40 6-Speed Gearbox mated to B234R
      • Trollspeed Racing flywheel
      • Quaife viggen limited slip differential
      • Sachs 3-puck unsprung sintered racing clutch
    • Chassis and Suspension
      • Taliaferro Rear hatch brace
      • 9-5 Aero calipers with Brembo rotors and stainless steel lines
      • H&R Springs, KYB Shocks
      • Falken Azenis Tires
      • BBS CH Wheels with spacers
    trollspeed.JPG
    Aeronie sagt Danke.
  11. Jake.Elwood
    Offline

    Jake.Elwood

    Dabei seit:
    26 April 2006
    Beiträge:
    554
    Danke:
    129
    SAAB:
    9-3 I
    Sehr nett - es zeigt, was möglich ist, wenn auch mit ziemlichen Aufwand.
    Die Charakteristik, die sich aus dem 30er Garrett ergibt, muss man mögen und sich darüber im Klaren sein, dass sich eine recht spitze Leistungsabgabe einstellt. Ich hatte ähnliches beabsichtigt, werde aber angesichts des Videos noch mal darüber nachdenken. Der T25/28 Hybrid zieht bereits unter 2k U/min mit gleichem Drehmoment Maximum bei 2,2k am Rad, fängt aber dort an abzubauen, wo es beim 30er im Video erst losgeht.
  12. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,970
    Danke:
    2,616
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Endlich mal wieder etwas neues........:biggrin::ciao:

    :confused: welcher Gang mag es auf der Rolle gewesen sein?

    So richtig aus dem Knick (auf Drehzahl) kam er irgendwie nicht, naja mein Internet ist eben langsam:confused::biggrin:
  13. Jake.Elwood
    Offline

    Jake.Elwood

    Dabei seit:
    26 April 2006
    Beiträge:
    554
    Danke:
    129
    SAAB:
    9-3 I
    Meiner wurde im 4. gemessen - könnte mir vorstellen, dass es hier ähnlich war. Der Straßenpart zeigte die Leistungsentfaltung. In einem anderen Fred hier war mal ein Seat 1.8 mit GT 2860 (wenn ich mich recht entsinne) - im Grunde mit ähnlicher Leistungsentfaltung, aber auf niedrigerem Niveau.
  14. imaxx
    Offline

    imaxx

    Dabei seit:
    4 September 2011
    Beiträge:
    396
    Danke:
    97
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    LPT
    Mindestens der 4. würde ich sagen..? :tongue:
  15. saab.otage
    Offline

    saab.otage

    Dabei seit:
    23 Juni 2016
    Beiträge:
    573
    Danke:
    69
    Ich tippe auch auf den vierten Gang. Das Projekt selbst kannte ich vorher schon, da steckt echt einiges an Arbeit drin.
    Den Lader selbst muss man mögen ... zählt eher so in die Kategorie "Autobahnlader" :biggrin:
  16. Aeronie
    Offline

    Aeronie

    Dabei seit:
    26 Dezember 2013
    Beiträge:
    72
    Danke:
    225
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Gibt es Interesse, dieses Thema wieder aufzunehmen?

    Da wir sicherlich alle gebrauchte Motoren benutzen und diese vor dem Tunen überholen, war meine Idee immer die, eine 2.3er KW in einen B204L-Block in den 902/931 einzubauen. Kolben & Pleuel aus dem 2.3er Block kommen mit.
    Der Motor bleibt außen ein 204L. So gibt es keine Probleme mit dem Drumherum.

    Was mich noch interessiert, der Viggen hat die kräftiger dimensionierten Antriebswellen des 95ers. Wie bekommt man die an den B204?
    Ich glaube, daß die mittlere Welle im 95er länger ist als beim Viggen. Für diesen Gedanken spricht auch, daß der Differenzialausgang am 95er nicht bündig mit der Getriebeglocke verläuft wie beim YS3D:
    9-5: 9-5.jpg
    9-3: 9-3.jpg

    Worüber wir alle nachdenken, aus welchen Teilen des mehrgenerationen Saabregals kann man den YS3D-Wolf im Saabpelz bauen? Ob der nun 300, 400 oder mehr PS hat ist letztlich Geschmackssache.
    Ob nun T5 oder T7-Steuerung ist auch nicht DAS Thema, denn man kann auch die 2.3er KW in den B205 einbauen.
  17. SCB243
    Offline

    SCB243

    Dabei seit:
    30 Oktober 2017
    Beiträge:
    41
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Nur den Kurbeltrieb zu tauschen erscheint sinnvoller, da vermutlich viel weniger Arbeit.

    Das F35 Getriebe vom Viggen ist im Prinzip ein F25 mit dem Differential vom 9-5. Ich hab so eins noch nie zerlegt, aber vermutlich kann man aus 2 verhältnismäßig leicht eins machen, wenn man beide Getriebe hat.

    Die Antriebswellen haben leider eine andere Länge als beim 9-5, und man muss entweder die Federbeine vom Viggen verbauen, oder die Standard Teile mit der Flex bearbeiten: https://www.saablink.net/forum/performance-modifications-ng900-old-9-3/59066.htm :eek:

    Dazu noch die ABS Sensorhalter vom Viggen. Oder die vom normalen 9-3 mit Scheiben unterlegen, wenn einem wegen der Flex Aktion eh schon alles egal ist
  18. Aeronie
    Offline

    Aeronie

    Dabei seit:
    26 Dezember 2013
    Beiträge:
    72
    Danke:
    225
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Der 931 hat vorn mehr Federweg. Saab baute meines Wissens die Dome vorne höher als beim 902. Die Domlager im 902 sind andere als beim 931. Die Federn vorn sind auf die Domlager oben abgestimmt und nicht kompatibel. Der Stoßdämpfer des 931 paßt auch nicht in das Domlager des 902, außer man dreht sie oben etwas ab (Habe ich ein Mal gemacht).

    Die Achsschenkel beim 902 und 931 (ex Viggen) sind meines Wissens nach aber identisch.

    Für die dicken Antriebswellen sollte es aber reichen, im 902 das untere Teil des Federbeines vom Viggen einzubauen. Findet sich dieses eigentlich im GM-Regal?
    Meines Wissens stammt das 902 Federbein vom Vectra.
  19. SCB243
    Offline

    SCB243

    Dabei seit:
    30 Oktober 2017
    Beiträge:
    41
    Danke:
    15
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Wenn die Aufnahmen für die Federbeine anders sind dann steigt der Aufwand.

    Ich vermute fast das es sich bei der unteren Hälfte vom Federbein um das selbe Teil handelt, und für den Viggen bei der Bearbeitung mehr Material entfernt wurde?

    [​IMG]
    Viggen

    [​IMG]nicht Viggen
  20. Aeronie
    Offline

    Aeronie

    Dabei seit:
    26 Dezember 2013
    Beiträge:
    72
    Danke:
    225
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Der ABS-Ring ist beim Viggen größer, da die Antriebswelle einen größeren Durchmesser hat. Offenbar ist der Wellendurchmesser für die Lager aber gleich. Insofern scheint mir die Idee mit der Flex technisch unkritsch zu sein.