2.0t Riemen / Spannrollen wechseln

Dieses Thema im Forum "9-5 I" wurde erstellt von Ofi, 13 August 2019.

  1. Ofi
    Offline

    Ofi

    Dabei seit:
    24 April 2018
    Beiträge:
    44
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Hallo,

    ich hab hier schon intensiv gesucht, konnte aber nichts finden was mich weiterbringt.
    Wie komme ich bei meinem neuen 9-5 2.0t 2006 dazu den Riemen und die Spannrollen zu wechseln?

    Im Motorraum ist kaum Platz. Wenn ich den Haltearm der rechten Motorlagerung oben ausbaue wäre das hilfreich? Muss ich dazu den Motor abstützen?

    Von den Rollen und Nebenaggregaten kommen surrende und jaulende Geräusche und der Riemenspanner hüpft bei jedem Riemenumlauf.

    Danke für eure Antworten
  2. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,219
    Danke:
    6,684
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Radkasten rechts...?
  3. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    1,711
    Danke:
    635
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    FPT
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2019
    Ofi sagt Danke.
  4. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,298
    Danke:
    687
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    War ich dazu noch nie dran. Geht alles von oben, wenn der Alubügel weg ist. Ist zwar fummelig, geht aber.
  5. klaus
    Offline

    klaus

    Dabei seit:
    11 August 2003
    Beiträge:
    41,219
    Danke:
    6,684
    SAAB:
    900 I
    Turbo:
    FPT
    Twinsaabs?? Gibts die immer noch? Deren erste website stammt noch aus dem letzten Jahrhundert, damals mit den zwei 900ern an denen sie herumgeschraubt haben :biggrin:
  6. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,757
    Danke:
    3,419
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Na dann höchste Eisenbahn.

    Wenn du den Haltearm vom Motor weg hast, dann prüf gleich mal ob die Stange im Motorlager noch fest ist oder das auch schon ausgeschlagen/ausgerissen ist und neu sollte.

    Aber ein wenig fies den Riemen um die KW-Rolle zu bekommen.

    Edit: Nix Stande, Stange sollte das heißen.
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2019
  7. Ofi
    Offline

    Ofi

    Dabei seit:
    24 April 2018
    Beiträge:
    44
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Das ist sehr hilfreich und interessant. Ich werde auf jeden Fall gleich mal auf den kurzen Riemen umrüsten. Da hab ich schon eine Rolle weniger die ich ersetzten muss, bzw. verschleißt.


    Der Begriff Stande ist mir neu, werde ich das erkennen wenn ich es sehe?
  8. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,606
    Danke:
    4,645
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Der kurze Riemen ohne Mittelrolle war von Saab aber nicht als Standard- und Dauerlösung gedacht...
  9. phil23
    Offline

    phil23

    Dabei seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    755
    Danke:
    389
    Bei manchen soll evtl. die Servopumpe wieder zu quietschen anfangen, weil der Umschlingungswinkel kleiner wird. Daher ist die Lösung mit dem kürzeren Riemen nicht nur mit Vorteilen versehen.
    Altblechfahrer sagt Danke.
  10. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,757
    Danke:
    3,419
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Da kann man geteilter Meinung sein. Dadurch wird die Länge des freien Trums größer und die Umschlingung kleiner. Ich hab es belassen wie es war. Aber tut es sicher auch "mit ohne".

    Hab's korrigiert.
  11. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,298
    Danke:
    687
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Das ist mir neu. Liest sich im TSB 210-2486 anders:
    http://saabworld.net/showthread.php?t=25128
  12. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    230
    Danke:
    142
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Das kann ich bestätigen, deswegen habe ich auch wieder auf den langen Riemen gewechselt. Das Problem soll, warum auch immer, verstärkt bei Automatik-Fahrzeugen auftreten, so die örtliche Saab-Werkstatt, als er mich mit dem kurzen Riemen rangieren hörte.
  13. patapaya
    Offline

    patapaya Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    15,606
    Danke:
    4,645
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Auch in dem TSB steht der Hinweis, dass der kürzere Riemen nur verwendet wurde, weil der originale längere damals offenbar zeitweise nicht verfügbar war.
    Zitat:
    "The old (longer) belt that was previously discontinued is now back in stock again, and this belt
    must be used for belt replacement on cars up to and including Vehicle Identification Number
    43505871"
    Man hat sich wohl nur nicht durchringen können, bei den Fahrzeugen ohne Mittelrolle diese im Nachhinein wieder einzubauen.

    Dass es auch ohne Mittelrolle geht, bezweifele ich ja nicht, aber wenn du dir die Zeichnung des Riemenverlaufs ansiehst, wird deutlich, dass die Umfassung der Riemenscheibe der Servopumpe ohne Mittelrolle deutlich geringer ist - ob und wie sich das in der Praxis auf Dauer ggf. auswirkt, wollte ich nicht austesten, deswegen hat meiner die (vorhandene) Mittelrolle auch erneuert bekommen, und ohne Not würde ich auch nicht drauf verzichten.
  14. PudelsKern
    Offline

    PudelsKern

    Dabei seit:
    5 Mai 2016
    Beiträge:
    126
    Danke:
    40
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2000
    Turbo:
    FPT
    Wie und in welcher Situation äussert sich denn das allfällige Quitschen der Servopumpe bei kurzem Riemen?
  15. Altblechfahrer
    Offline

    Altblechfahrer

    Dabei seit:
    19 September 2011
    Beiträge:
    230
    Danke:
    142
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2003
    Turbo:
    LPT
    Starkes Quitschen (wie durchrutschender Keilriemen) kurzzeitig bei Last auf der Servopumpe und Drehzahländerung. Besonders stark beim Umschalten von D auf R.
    PudelsKern sagt Danke.
  16. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,298
    Danke:
    687
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Stimmt. Wer lesen kann, ist stets im Vorteil.
    However, MY99 läuft seit 2011 mit kurzem Riemen, ohne Probleme...
  17. Ofi
    Offline

    Ofi

    Dabei seit:
    24 April 2018
    Beiträge:
    44
    Danke:
    3
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1997
    Turbo:
    Ohne
    Die Riementragfläche ist mit dem kurzen Riemen deutlich kleiner. Das kann sicher den Unterschied machen, vor allem wenn der Riemen älter und härter wird.
    Ich teste das mal, man schneidet ja nichts weg und kann es jederzeit zurück bauen.

    Kann ich den Motor von unten mit Wagenheber und Holz abstützen, oder laufe ich Gefahr die Ölwanne zu beschädigen?
  18. PudelsKern
    Offline

    PudelsKern

    Dabei seit:
    5 Mai 2016
    Beiträge:
    126
    Danke:
    40
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2000
    Turbo:
    FPT
    Wenn Du vorsichtig nur den Motor anhebst und nicht gleich den ganzen Wagen, ist das gut möglich.
  19. Sven
    Offline

    Sven

    Dabei seit:
    6 Oktober 2007
    Beiträge:
    2,298
    Danke:
    687
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    LPT
    Kein Problem. Mache ich immer so, achte aber darauf, nicht allein in der Mitte der Wanne anzuheben.
  20. Flemming
    Offline

    Flemming

    Dabei seit:
    26 März 2008
    Beiträge:
    18,757
    Danke:
    3,419
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    97
    Turbo:
    FPT
    Ich leg immer ein dickes Brett unter und setze auch eher an der Kante an. Für das hintere Lager muss man eh recht weit hinten ansetzen. Die Ölwanne sitzt ja genau zwischen den vorderen Lagern.