V4 Zylinderkopfschrauben

Dieses Thema im Forum "95, 96, Sonett" wurde erstellt von roffi, 9 November 2016.

  1. roffi
    Offline

    roffi

    Dabei seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Danke:
    7
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Hallo zusammen,

    Weiß jemand die exakte Bezeichnung der Sechskant Zylinderkopfschrauben ( 68 PS, Bj 79) ??
    Habe im Handbuch nichts gefunden. Sonst müsste ich eine einzelne ausbauen. Das ist immer riskant.

    Es gibt wohl zwei unterschiedliche Längen.

    Ich würde gerne neue bestellen, in 12.9 da ich ein höheres Anziehmoment als im WHB favorisiere.
    Ich habe eine winzige Leckage und hoffe mit der höheren Schraubenvorspannung diese zu beseitigen.

    Danke

    P.S Erfahrungen eurerseits bez. max. Anzugsmoment Zyl.Kopf?
  2. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,754
    Danke:
    984
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
  3. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    1,929
    Danke:
    1,140
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Du brauchst die 73er Schrauben, die 80 sind für die frühen sog. Open Deck Motoren. Die leichte Undichtigkeit kann daher kommen das da die langen Schrauben drin sind. Die zihen die Köpfe zwar etwas an das Drehmoment erreichten die aber weil sie unten am Ende der Bohrung aufsitzen. Höheres Drehmoment ist nix, die Zylinderkopfdichtung ist nicht dafür ausgelegt.
  4. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    1,929
    Danke:
    1,140
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Und eine eingebaute Dichtung noch stärker als vorgegeben anziehen ist erst Recht nixasdf
  5. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    1,929
    Danke:
    1,140
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Bei der Aktion kann obendrein noch die Ansaugbrücke undicht werden, da haste dann Wasser im Öl und umgekehrt.
  6. SAABOTÖR
    Offline

    SAABOTÖR

    Dabei seit:
    10 Dezember 2009
    Beiträge:
    6,754
    Danke:
    984
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1971
    Turbo:
    Ohne
    Mag es angehen das es eines längeren Bolzen ( rot ) bedarf ?
    Der E.T.-Katalog gibt 11+1 an.

    bolt.PNG

    Gruß->
  7. roffi
    Offline

    roffi

    Dabei seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Danke:
    7
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Tja, ich dachte eher an die Steigung (Gänge per Inch). Aber schon mal danke für die Längen Eingrenzung= 73mm.
    Der Bolzen der die Massebefestigung integriert ist doch genau so lang (also natürlich ohne Kopf) wie die anderen.

    Vorher war der Motor mit den gleichen Schrauben dicht. Ich denke nicht das die Längen vom Prinzip nicht stimmen.
    Sie waren sehr sehr fest, was natürlich auch zu erklären ist nach der Zeit. Jenseits von den 90Nm im Buch. ES sind ja keine Dehnschrauben, waren nicht korrodiert deswegen habe ich sie nochmals verwendet.
    Vielleicht war das ja nicht so schlau.

    Die Zyl.K. Dichtungen waren in einem komplett Set von motomobil. Leider nicht einzeln verpackt. Weiß man ja auch nicht wie lange die schon lagern. Die büßen auch ihre Flexibilität mit der Zeit ein. Oder ein krümelnden hat sich trotz penibler Montage noch gelöst und verhindert ein akkurates abdichten. Gibt es leider viel zu viele Möglichkeiten was nicht passte. Habe jetzt neue Dichtungen von Reiz bestellt und hoffe das es beim nächsten Mal besser wird. Aber
    Auf 120Nm gehe ich ohne das ich Sorgenfalten kriege.

    Nehmt ihr neue Schrauben bei der Kopfmontage??

    Sonst bestell ich noch welche .Aber bei motomobil kosten die mehr als das doppelte . Deswegen war ich ja auch an der exakten Bezeichnung interessiert.

    Danke
    Micha
  8. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    1,929
    Danke:
    1,140
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
    Ich habe bei ca 100 Zylinderköpfen die ich schon montiert habe noch nie neue verwenden müssen, wenn die in Ordnung waren.
    Zuletzt bearbeitet: 9 November 2016
  9. erik
    Online

    erik

    Dabei seit:
    5 Februar 2003
    Beiträge:
    9,796
    Danke:
    1,906
    SAAB:
    96
    Turbo:
    Ohne
    Schrauben 11+1: sind gleich lang, aber eine der Schrauben hat oben noch ein Gewinde drin, wo das Massekabel mit angeschraubt wird.

    Zylinderkopfdichtung: wenn alles okay ist (plane Flächen etc.) brauchen die kein höheres Anzugsmoment.
    Es gab mal von Saab in der Tuning-Anweisung für Sportmotoren die Info, die Schrauben fester anzuziehen (aus der Erinnerung könnten das ca. 120Nm gewesen sein). Das macht aber nur in Verbindung mit den Spezial-Kopfdichtungen mit Messing-/Kupfer-Dichtringen Sinn. Sonst nicht.

    Eine undichte Kopfdichtung durch nachziehen zu reparieren halte ich auch für keine gute Lösung. Dann lieber Kopf runter und die Ursache suchen / finden und beheben.
    po taket und Meki sagen Danke.
  10. roffi
    Offline

    roffi

    Dabei seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Danke:
    7
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Naaa gut,
    Die Anziehnummer entspricht zwar gerade weitaus eher meinem momentanen gefühlshaushalt aber ihr habt ja recht.

    Ich warte auf die schönen reinz Dichtungen .

    Der Motor läuft schon so schön nach der Komplettüberholung..ohne Geräusche die nicht irgendwie dahingehen, richtig sanft für so einen v4 rauhbein....dann wart ich noch ein Weilchen..

    Danke für euer mitdenken

    Micha
  11. Meki
    Offline

    Meki

    Dabei seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    1,929
    Danke:
    1,140
    SAAB:
    95
    Baujahr:
    1974
    Turbo:
    Ohne
  12. roffi
    Offline

    roffi

    Dabei seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Danke:
    7
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    N Abend.

    Also das Wasserproblem hat sich alleine gelöst. Bin jetzt schon dreimal probegefahren (je ca 30min) und die Stelle an der das Kühlwasser ausgetreten ist bleibt trocken.
    Etwas merkwürdig. Also verdient hätten wirs ja:tongue:.

    Schönen Abend noch,

    Micha
    Meki sagt Danke.
  13. roffi
    Offline

    roffi

    Dabei seit:
    27 Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Danke:
    7
    SAAB:
    weiß nicht
    Turbo:
    weiß nicht
    Wollte kurz die Geschichte zu Ende erzählen. Also.... letztes WE habe ich mit meinem Sohn dann die neuen Kopfdichtungen eingebaut da der Wasseraustritt natürlich nicht dauerhaft aufgehört hat . Und man ja auch nicht weiß , was innerhalb des Kopfes so vor sich geht. Im abgelassenen Öl bzw. WAsser könnte man jetzt zwar nichts direkt erkennen aber Öl und Wasser neu betankt schadet ja nie.
    Haben jetzt wie im Handbuch vorgegeben die Anzugsmomente und Reihenfolge gewählt ( bis 95 Nm) und am Ende noch mal jede Schraube einzeln 90 Grad gelöst und wieder mit M max angezogen. Das stand zwar nicht im Handbuch aber auf der Kopfdichtung. Alle Schrauben vorher penibel gesäubert die Gewindebohrungen gesäubert, leicht eingeölt um eine möglichst gleichmäßige Flächenpressung zu erzielen.
    Jetzt sind wir zufrieden. Nach 500 km ziehen wir nochmal die -90* dann wieder 95Nm nach und gut ist.

    Läuft super-
    P.S nach der Motorüberholung musste ich das Standgas um über 400U/min runterdrosseln, da der Motor so viel weniger Widerstand zu überwinden hat.

    Grüße
    Micha
    gerald, KGB, 96er und eine weitere Person sagen Danke.