Sonstiges - Mein 8TU drückt Öl aus dem Peilstab

Dieses Thema im Forum "99, 90, 900 I" wurde erstellt von majoja02, 23 April 2016.

  1. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    :tongue::tongue::tongue::tongue::tongue:
  2. bantansai
    Offline

    bantansai nicht Olli

    Dabei seit:
    12 Januar 2006
    Beiträge:
    5,903
    Danke:
    1,049
    SAAB:
    weiß nicht
    Baujahr:
    div.
    Turbo:
    Ohne
    8V T5`s soll es auch geben:vroam:
    Wäre das nix?
  3. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    würde doch nichts an der undichten Stelle ändern..;-)
  4. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    So Leute eure Erfahrungen sind gefragt

    Wie schon zusammen gefasst, Semmel läuft u ist recht unauffällig.

    Nun zum Problem "Ölverlust"
    eigentlich läuft seit Anbeginn immer etwas frisches Öl am Motor ab.
    Soweit ich es lokalisieren konnte (Anlasser unter dem Abgasskrümmer) kommt es genau hinter dem Anlasser u läuft gerade am Block-Getriebe runter.

    Da hinter dem Anlasser keinerlei Bohrungen usw sind, hatte ich die Kopf oder Ventildeckeldichtung vor Augen.
    Doch oberhalb vom Anlasser ist alles trocken.

    Nun wäre meine Vermutung.....:eek:
    Es kommt vom Simmerring Kurbelwelle (hinter der Schwungscheibe) diesen Gedanken verwerfe ich jedoch seit geraumer Zeit, da besagter Ölverlust nur an beschriebener Stelle ist u nicht unterhalb aus dem Getriebe tropft u der Simmerring neu.

    Nur wäre es wirklich möglich, das durch die Schräglage des Motors das Öl so präzise bis hinter dem Anlasser läuft u dann gerade abwärts ??
    Der Ölverlust tritt auch nicht regelmäßig auf, ich denke eher an Tempabhängigkeit.

    Weiterer Gedanke wäre die verschraubte Aluplatte zw. Motor u Getriebe, vielleicht dort eine Undichtigkeit?

    Gibt es Erfahrungen die dem beschriebenen nahe kommen?

    Danke für eure Gedanken!
  5. kd23se4
    Offline

    kd23se4

    Dabei seit:
    25 März 2008
    Beiträge:
    1,528
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    TiD
    Prüfe das Öl-Rohr Öl vom Motorblock zum Turbolader ich habe ganz komische Geschichte:

    - Rohr war immer völlig sauber
    - es tropfte nur Öl über dem Block-Getriebe
    - es waren keine Öl Spuren weder an der Schraube oder am Block neben dem Rohr

    Der Schrauber hat aus Verzweiflung den Ansaugkrümmer ausgebaut und danach einen Drucktest am Rohr gemacht welches keine sichtbaren Risse hatte!
    Am Ende wurde ein Microriss im Rohr gefunden und seit dem verteilt er keine Autogramme auf Parkplätzen
    majoja02 sagt Danke.
  6. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    1,539
    Danke:
    511
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Hatte auch nach dem Motorneuaufbau an der selben Stelle Probleme. Es war der vordere KW-Simmerring, Erscheinungsbild identisch mit dem deinen. Auch war die Fuge zwischen Motor und Getriebe nass. Dachte auch erst, es liegt an der Platte zwischen Getriebe und Kupplung oder aber an der großen Motordichtung, denn dort wurde beidseitig auch alles nass. Durch den Fahrtwind wird das Öl eben überall verteilt. Also Kupplung raus und nachsehen. Dann sah man genau, dass es der Simmerring war. Bei der Erstmontage des Simmerrings haben wir auf das Originalwerkzeug verzichtet und den Simmerring bündig mit der vorderen Platte abschließen lassen. Das war ein Fehler.

    Nach nochmaligen Wechsel (mit original Einpresswerkzeug) war erst mal Ruhe. Dann drückte er aber wieder raus, wenn ich den Motor richtig gefordert habe, jedoch nur minimal. Das passierte nur bei AB-Fahrten mit Drehzahl jenseits der 5.000 Touren und nur, wenn er richtig heiß war. Es hat sich ab und an nur ein Tropfen vor der Öl-Ablasschraube gebildet. Ich hab das eine Zeit lang beobachten, ca. 3.000 km. Jetzt ist er trocken. Warum er jetzt trocken ist, kann man nur mutmaßen, vielleicht musste er sich erst ein wenig einlaufen. Leider zeigt ja die Kurbelwelle in der Regel an den Dichtflächen des Rings leichte Einlaufspuren. Die neuen Ringe sind etwas schmaler (Elring) als die Originalringe und sitzen nicht genau auf der alten Einlaufspur, so zumindest bei meinem, ein Block aus dem Jahr 88.
    majoja02 sagt Danke.
  7. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    @kd23se4 ..........genau an dieser stelle war ich schon am suchen u auch fündig geworden, beseitigt ....trotz allem weiterer Verlust.

    @RainerW .........Danke, wenn auch unerfreulich, vermutet hatte ich es, gewünscht eher nicht..:smile:....glaubte am besagten S-Ring alles richtig gemacht zu haben!
    naja kommt Lust u Zeit folgt der zweite Versuch!.:ciao:
  8. kd23se4
    Offline

    kd23se4

    Dabei seit:
    25 März 2008
    Beiträge:
    1,528
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    TiD
    Könnte man bei dem Simmering eine Speedi Sleeve Hülse verwenden? (befasse mich mit dem Thema leider beim 9-3er :rolleyes:)
  9. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    wie ich sie einsetze willst du nicht wissen !!......:smile: und beim 9-x wo das Getriebe nebenan, sehe ich weniger Probleme.
    Als ich dem 901 den neuen Ring verpasste war das Getriebe auch noch nicht dran.

    nun ja, ein bekannter nur 901 Schrauber sagte mal, lieber, wenn trocken den alten belassen,
    denn selten klappt es auf anhieb mit den ersten Neuen.
  10. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    1,539
    Danke:
    511
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Den ersten Ring haben wir exakt bündig zum Frontblech aufgesetzt. Das passte dann nicht, war undicht. Beim 2. Ring haben wir das org. Saab-Werkzeug verwendet und dann wurde er dicht. Man sieht aber jetzt, dass der S-Ring nicht exakt deckungsgleich mit dem Frontblech abschließt.
    majoja02 sagt Danke.
  11. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Du hast recht behalten, habe heute dann endlich mal die Schwungscheibe abgenommen, ich habe den ersten Ring bündig untergebracht, den jetzt neuen tiefer eingepresst.
    Bin gespannt ob es nun endlich dicht ist.

    Danke!

    Der Motor läuft auch recht schnuckelig, habe eine Zeit den fetten Lader
    http://www.saab-cars.de/threads/die-ersten-fragen-zum-neuerwerb.40074/page-3#post-858579
    gefahren, dann mal mit dem angedachten orig. 8V Lader........angenehmer ohne diese Hauruckbeschleunigung,
    also @klaus ;-) er war rückgerüstet....;-))
    Leider wurde der Lader zum Heuler, nun habe ich mich zum W u Öl gekühlten von Speedparts entschieden, morgen kommt noch die neue Kupplung, dann sollte alles wieder nett miteinander spielen.
    IMG_20170103_163224[1].jpg
    Zuletzt bearbeitet: 3 Januar 2017
  12. RainerW
    Offline

    RainerW

    Dabei seit:
    19 Juli 2014
    Beiträge:
    1,539
    Danke:
    511
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1990
    Turbo:
    FPT
    Interessantes Teil. Ich hab das damals auch mit dem Motorenbauer besprochen, ob man über die Einlaufspuren an der Kurbelwelle, verursacht durch den Simmerring, eine Hülse ziehen könnte. Er meinte "ja", dazu muss aber die Kurbelwelle raus. Nun weiß ich nicht, ob das auch diese Hülsen betrifft. Aus der Beschreibung von SKF werde ich nicht so recht schlau.
  13. kd23se4
    Offline

    kd23se4

    Dabei seit:
    25 März 2008
    Beiträge:
    1,528
    Danke:
    245
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    2001
    Turbo:
    TiD
    Nööö, kann man von außen anbringen, dazu bekommt man ein Werkzeug (zum anklopfen mit dem Hammer)
    AERO-Mann sagt Danke.
  14. patapaya
    Offline

    patapaya

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    9,167
    Danke:
    1,995
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Ich habe mich auch gerade mit diesen Hülsen befasst, allerdings beim 9-5 und an der anderen Seite, wo der berechtigte Einwand kam, dass hier ja mit einem neuen Schwingungsdämpfer mit verhältnismäßig geringem Aufwand an der Stelle neuer Ersatz zur Verfügung steht.
    Wenn ich aber die Hinweise zu den Hülsen richtig verstanden habe, sollen sie ja gerade den aufwändigen Ausbau z.B. der KW vermeiden. Das Montageprinzip erinnert mich dabei ein bißchen an Helicoil.
  15. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    Hier an dieser Stelle könnte ich mir ein derartiges Teil/ Hülle vorstellen.
    vermute aber, das eine gewissen Breite des Ring, zur Stabilität, erhalten bleiben muss, .....daher könnte es an besagter Stelle schon recht eng werden.

    Ich denke das es in meinem Fall eher ein Einbaufehler war, bleibt nur abwarten!
    Blöd nur, das man es vor weiteren Zusammenbau nicht testen kann..:mad:
  16. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    asdfasdf manchmal..............boah, okay muss sein

    Nun auf dem Punkt, alles nett zusammen, muss jetzt nicht der Anlasser den Geist aufgeben?
    Naja selbst schuld............ich hatte vergessen das er schon einmal muckte.

    Also ab in die Tiefen u gefreut das die Eine od Andere Schraube so schön gangbar ist.......:flute:
    Das Ungetüm unter dem Abgaskrümmer raus gefummelt, was auch immer die sich bei der Unterbringung gedacht haben:dontknow:..:hmpf:

    Nun die eigentliche Frage, die üblichen 2 Kabelanschlüsse sind mir bekannt, wofür ist bitte der 3. Anschluß dieser kleine süße Stecker
    http://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/elektrik/anlasser/1002997/

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10 Januar 2017
  17. ssason
    Online

    ssason Moderator ausm Pott Mitarbeiter

    Dabei seit:
    12 Januar 2004
    Beiträge:
    18,264
    Danke:
    2,772
    SAAB:
    96
    Baujahr:
    1965
    Bild ist nen bisschen klein, aber wo kommt denn der Strom für den Anlasser her? Wohl kaum über die kleinen Steckerchen...:wink:
  18. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    mmmh...schon klar, Strom kommt aus dem Kofferraum..;-)
    vielleicht noch ein Kabel vom Zündanlassschalter und das kleine dritte Kabel? wofür ist es gedacht.
    oder habe ich bei deinem Hinweis etwas übersehen?

    habe mal dieses Bild hier kopiert
    [​IMG]
  19. KSR9519
    Online

    KSR9519

    Dabei seit:
    13 November 2009
    Beiträge:
    2,209
    Danke:
    218
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1998
    Turbo:
    Ohne
    Klemme 50 wird nur bei Diesel benötigt. Ist der Anschluss für die Vorglühanlage.
  20. majoja02
    Offline

    majoja02

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,817
    Danke:
    2,537
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    danke....leider bin ich auch noch nicht weiter gekommen.

    mein Auto hat dort orig. drei Kabelanschlüsse und um den kleinsten geht es mir, leider verschwindet er im Kabelbaum u ich habe kein Schaltplan (selbst wenn, könnte ich damit nichts anfangen):rolleyes: