....bislang ein TURBO....lentes Jahr 2016

Dieses Thema im Forum "Saab Bilder und Berichte" wurde erstellt von icesaab, 1 August 2016.

  1. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    835
    Danke:
    292
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Hallo an alle begeisterten Saabpuristen und Literaten,

    erst mal möchte ich mich bei all denen bedanken, deren gute und informative
    Forenbeiträge ich in den letzten Monaten hier intensiv gelesen und „studiert“ habe!
    Bis zu dieser Story hab ich nur hin und wieder rein geschaut und mich „schlau“ gemacht.
    Dieses Forum hier hat nun 3 unterschiedlichen Saab-Modellen ihr weiteres Überleben gerettet!

    - Saab 9-3 I Bj.1999 2.0 185PS

    - Saab 9-3 I Cabrio Bj. 2001 2.0 150PS

    - Saab 9-5 I Bj. 1999 2.3 170PS

    Saab-Fahrer bin ich nun schon seit über 25 Jahren.....meine fast so alte Tochter hat auch dieses Gen übernommen, ebenso der jüngere Fahranfänger-Sohn.

    1. Kapitel 9-3 I Cabrio
    Begonnen hat unsere eigene „Schrauberei“ nun in diesem Frühling, nachdem am Straßenrand ein 9-3 I CV bei einem seriösen Autohändler stand, in den sich meine Tochter spontan verliebt hatte – ins Cabrio natürlich ;-)
    Wir beide dort zusammen hin und um den Schlüssel gebeten Zustand des CV von außen fast top....Lack hatte ein wenig gelitten....Polierarbeit..... Verdeck öffnet nicht -Verdeck stark mit grünen Algenflecken verdreckt.....stand wohl längere Zeit unter einer dicken alten Eiche....
    Innenraum total gut in Schuss... 1 Vorbesitzer!...fast Scheckheft gepflegt..1,5 Jahre TÜV.

    Direkt beim Startvorgang kam das unschöne laute Rasseln der Steuerkette unter der Haube zum Vorschein und eine weitere Begutachtung und Interesse meinerseits tendierte gegen Null!

    Nochmals ums Auto gegangen...Kofferraum...Unterboden....etc...fast wie geleckt! Auspuff mit großem Loch – lediglich Winterreifen auf Stahl.
    Mit diesen Eindrücken dann zum netten Chef-Verkäufer und ihm die Diagnose mitgeteilt.

    Er war von einem vorherigen Kunden noch auf über 180....Sachen, da dieser ihm, nach seiner Meinung einen zu frechen Preis für’s Cabrio geboten hatte und er es dafür lediglich nur Schlachten wollte!

    Er kam dann aus seinem Verkaufsraum mit zum sterbenden Saab nach draußen und überzeugte sich von all den erläuterten Blessuren selbst.

    Seine Frau hatte den Wagen wohl in Zahlung genommen und einige Dinge übersehen?

    Tja – und nachdem er dann auch das unschöne Rasseln hörte – war für ihn klar, das bis auf die Karosse nicht sehr viel Wert vor ihm auf den Winterreifen stand.

    Die frische Luft und seine Erkenntnis brachten den Verkäufer nun auf seinen Ruhepuls 80 runter und das faire Preisangebot, welches vor einer Stunde noch frech war für die Cabrio-Karosserie, machte einer anstehenden OP am offenen Herzen, kaum noch offene Fragen.
    Das Versprechen galt – Wiederherstellung!

    Wir haben uns dann getraut, den Neuerwerb vorsichtig unter 3000 Touren in die OP-Scheune selbst zu überführen......Töchting war happy und postete direkt die ersten Fotos im WordWideWeb – Patient mit gelb leuchtender Tankleuchte gut angekommen!

    Leider war es bekanntlich im Frühjahr noch oft ziemlich knackig kalt und so vergingen einige frostige Samstage und Abende ohne Schrauberei – aber nach einigen Wochen schmutziger Finger und Schweißperlen kam der Tag der Wahrheit.....

    Großer Steuerkettensatz verbaut, Ölwannenreinigung, neuer Auspuff, 1,29€ Widerstand fürs Gebläse eingelötet, den angeblichen Defekt in der Verdecköffnung gefunden – Sicherung der hinteren Scheiben war defekt - zudem war lediglich der Verdeck-Sack oben eingehakt ;-) Verdeck Öffnung und Schließung funktionierte somit einwandfrei.
    Zündschlüssel gedreht..Check-Engine...OK...Bremslicht prüfen....Motor startet......läuft erst ein wenig mit Schluckauf......pendelt sich ein.......läuft.......und läuft......und läuft..... Juhuuuuu – es hat geklappt!!!!!
    ....rummmppel..... Motor aus!!
    Oh je!! Alles umsonst?
    Nein – bitte mal richtig auf ALLE Displaysymbole schauen – Gelbe Tankleuchte brennt doch - Nachtanken nicht vergessen!
    5 Liter rein und ab zur Tankstelle. Saab 9-3 I CV gerettet – wie versprochen!

    2. Kapitel Saab 9-5 I
    Nachdem wir nun mit unserem Equipment nach der Cabrio-OP mit WIS und „schwerem Gerät“ nun gut ausgestattet waren, konnte ein weiteres Kapitel aufgeschlagen werden.
    Ebenfalls urplötzlich, wie das Cabrio am Straßenrand, fand ich einen top gepflegten 9-5er Kombi im Netz.
    Konnte den aufgerufenen Preis kaum glauben und war 2 Stunden nach Veröffentlichung vor Ort.
    1. Hand – ohne Scheckheft! – aber Außen und Innen sehr guter Zustand – Verbrauch im SID = 8,3 Liter! – Ohne TÜV !
    Blaugrauer Qualm beim Startvorgang für ca. 30 Sekunden.
    Muss als Pampers-Bomber gelaufen sein – tiefer Abdruck vom Maxi-Cosy hinter Mama’s Fahrerinnen-Sitz ;-) ..Lederpolster hat sich wieder erholt.

    Ja ich weiß an sich darf man solch einen Wagen nicht kaufen – In Teilen hätte der Kombi in der Bucht sein vierfaches gebracht – war mir aber irgendwie zu Schade!

    Mit dem Verkäufer über ne Stunde gequatscht und gehandelt..lag in seinem Blut ;-) Habe sogar sein rotes Kennzeichen für die Überführung mit bekommen

    Ab mit dem Kombi zur befreundeten Werkstatt – Glück gehabt!

    TÜV bekommen – Mängel: Mindestgrenze Profil der Winterreifen erreicht – Handbremse zieht ungleichmäßig – Lach!

    Im großen weltweiten inter-Netz schicke Aero-ALU’s mit gutem Gummi gefunden und geordert.
    Klima aufgefüllt – kühlt auch bis heute!

    Nun – das 30 Sekunden BlauGrau Räuchern nach dem Startvorgang ging irgendwie nicht weg - wenn’s mal richtig warm war – ja dann kam kaum ein bläuliches Fähnchen aus dem Auspuff.

    Dann nach nur 2 Wochen der Gau – 160 h/km auf freier Bahn......wollte nen SternenFahrer überholen.....blub blub - ruckel ruckel- die Motorkraft ließ nach - unrunder Lauf unter 100 h/km - gab ich Gas auf 120 h/km - der Motor lief ruhiger...

    Hmm – was machen?

    Weiter fahren mit 120 Sachen, noch ca. 40 Kilometer – oder Nachts um 02:30h auf freier Auto-Wild-Bahn rechts neben der weißen dicken Linie parken? Meine Frau schaute in die Sterne und sagte – alles gut – fahr Heim!

    Hab kein gelbes-münchner-Parkticket gezogen – mal auf die Frau gehört und mutig weiter bis nach Hause. In der Stadt lief der Motor wie eine chinesische Reisschüssel auf’m heißen Ofen.

    Suche am nächsten Morgen DI – nein Zündkerzen - nein.

    Dann die richtige Diagnose in der Garageneinfahrt

    – NULL Kompression auf dem 4. Zylinder!

    Oh je – der Motor ist ge-platt-zt – kein Wasserverlust – Kolben mit Loch?!

    Auf dem Trailer in unsere OP-Scheune geschaukelt und nach gebrauchten „neuen“ Motoren wieder Ausschau gehalten...Wer suchet der findet... keinen überteuerten mit hunderttausenden von Kilometern aus Dänemark ...keinen aufgearbeiteten mit Garantie für tausende von Teuros...es fand sich ein gebrauchter Motor mit Pleuelschaden für unter 100€, nicht sehr weit im schönen Münsterland.

    ...aus einem Aero – 2003 – 160tsd gelaufen – wurde per Handschlag garantiert.

    Tief in die Augen geschaut – passt!
    WOW - Glück gehabt?
    ...abwarten und erst mal mit unserem Coupe 9-3er dort hin und einladen...

    Hinfahrt war okay und schnell gemacht...auf dem Rückweg kommt irgendwie ein unruhiges quietschendes Klackern von vorn in Ohren..... Lagerschaden... Radlager vorn links is durch! ( Kapitel 3. )

    Okay – weiter mit dem Kombi 9-5...

    Den gekauften Motor in der Scheune ein wenig zerlegt.... Zylinderkopfdeckel ab....Oh!!! wie gut schaut der denn innen aus – fast wie geleckt und 100 Stunden gespült.... Zylinderkopf runter – tatsächlich Pleuel gerissen – ein Kolben steht

    Da wir ja „so gut“ sind im Motorausbau und schon unsere „Erfahrungen“ mit dem

    9-3er hatten – wir den Null-Kompressions-Motor an einem Tag raus – oben rum.
    Wir haben leider „noch“ keine Bühne. Die bekommt Sohnemann erst zum Abi – sonst wird es nix mit dem Numerus-Clausus ;-)
    Den Motor geöffnet...... Zylinderkopfdeckel runter....keine Auffälligkeiten......Zylinderkopf runter......ACH!!! Was ist das??? Kein Kolbenkipper......kein Loch im Kolben.....!!

    Den Ventilrand vom 4ten Ventil hat jemand abgebissen.....schaut aus wie der grüne Apfel in der Zahnpasta-Werbung – nur halt tief schwarz verkohlt.

    Hier im Forum rumgesucht......nix dazu gefunden......Ventilschaden??

    Kommt wohl sehr sehr selten vor??!

    Sämtliche Anbauteile hatten wir beim Ausbau möglichst dran gelassen....KlimaKompressor vorher getrennt und im Fahrzeugbauch gelassen. Turbo schaute neuer aus......Welle fühlbar fest!

    Nun denn – wir haben dann von unserem münsteraner Günstig-Motor den kompletten Zylinderkopf ohne Schaden.......drauf geschraubt......eingebaut.......
    ......Stopp.... Stopp....!! Noch nicht vollständig eingebaut...... du - hör mal......klapper klimper klimper......hört sich so ein vorderer Auspuff....KAT an???? Neee.....was kann da locker sein??
    Hey.....hört sich wie eine Münze an!!!
    Rüttel.....klack.....auf dem Boden liegt eine 3cm große Münze aus Stahl!!
    5-Mark-Stück???? ......nein es ist die Drosselklappe vom Turbo!!!

    Unser Turbo ist komplett !!

    Wer hat denn da den Turbo ausgetauscht und nicht sämtliche ausgespuckten Wertstoffe aus dem Rest des Kombis entsorgt???

    Pfusch in der Werkstatt?!

    Da hat sich sehr wohl in den letzten Monaten?..Jahren?...hunderte...tausende von Kilometern?...die Drosselklappe quer in den Auspuff gelegt und für eine enorme Hitze im Motorblock für den Rückstau gesorgt und das Ventil 4 zum Zerbröseln bewegt!
    ...okay – Motor wieder rein...an einem Tag – es ist ja Sommerzeit
    Zündung...Motor läuft......erst wieder mit blaugrauem Gruß....aber nach 100 Kilometer Autobahn alles wieder sauber und rein – fein!


    3. Kapitel
    Radlagerwechsel – ich mach’s schnell...... gut das der Sohnemann in der Schule auch mal aufgepasst hat...... Radlager ab in die Tiefkühltruhe... Federbein ausgebaut...Autsch! Finger heile – aber Rost ohne Ende....leichter Bruch der nicht mehr geschient werden kann.

    Patient 2 Tage auf 3 Beinen geparkt...jeweils 2 Ersatz-Beine, Federn, Stoßdämpfer, wenn dann das ganze Programm, anschließend auf zur Achsvermessung und Einstellung.

    PS: Habe eben eine Galerie mit Fotos zu dieser Story unter gleich lautendem Titel erstellt.

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1 August 2016
    Gemini56, Meki, achtermai und 4 andere sagen Danke.
  2. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    835
    Danke:
    292
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
  3. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    835
    Danke:
    292
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    .......das Jahr 2016 neigt sich dem Ende.......

    ..... - und diese Foto's zeigen ebenso einen Anfang und ein Ende.......einer geschraubten und neuen zu schraubenden Geschichte ......

    30.12.2016 _ 1.png

    .......der blaue Saab wurde in den letzten Wochen in puzzeliger Klein- und Schraubarbeit von seinem kapitalen Motorschaden befreit und
    wieder zu einem erneuten Troll-Leben mit 280 Pferdestären erweckt........

    30.12.2016 _ 2.png

    ........auf einer seiner ersten Fahrten nach Genesung kam er an einer traurigen verunfallten alten 900i 8V Dame in schneeweiß vorbei..........
    Was war mit der alten weißgrauen Dame passiert !!?????
    Ihre noch viel ältere Zweitbesitzerin - seit 27 Jahren!!! - wurde in den späten Sommertagen von einem unvorsichigen Motorfahrer einfach geschnitten und konnte nicht rechtzeitig bremsen.......

    Das Ergebnis........

    30.12.2016 _ 3.png

    Motorrad knallte unter die Front....beschädigte lediglich die Frontstoßstange....Kühler ....Kotflügel links und Scheinwerfer......der Kradfahrer landete vor der Haube und es wurde der Schloßträger und die Haube entsprechend der Fotos total verbeult...... Der Kradfahrer schaut heut besser aus, als derzeit der 900ier !!

    Nach erster Sichtung und Gesprächen wurde folgendes klar - Es war der Zeitpunkt der Schlachtung gekommen......die weiße 900i Dame sollte zerteilt und in alle Himmelsrichtungen verstreut werden! Es lagen schon sehr viele Anfragen vor......

    Aber - Nein - zum Glück war der Troll rechtzeitig wieder bei Kräften und konnte aus der Not helfen!

    Der 900er hat eine blütenweiße Weste, so wie sein Lack, auf den alten originalen Zulassungspapieren von 1988 - Erstbesitzer ein Prof. von und zu XXXX geb. 1940 - der Prof. gibt den Wagen nach 2 Jahren an die noch ältere bisher letzte Halterin geb. 1923 ab - diese alte Dame....nennen wir sie Gertrud....hegte und pflegte ihren weißen Liebling immer regelmäßig, ließ ihn inspizieren und auf Stand halten.

    Der Zustand ist wirklich sehr erstaunlich gut! Der Wagen hat kaum rostbraune Flecken, Kofferraum ist - so wie der Wagen von außen - innen ebenfalls schneeweiß......Fundstück darin ARAL-Atlas 1988 :biggrin: ........das blaue Verlour ist in tadelosem Zustand....vorn mit Heizung in den Sitzen......Schiebedach....und getönten Scheiben.....selbst der Himmel ist fast flächendecken noch oben!! Der 900er stand seine 29 Jahre nur geschützt in einer Garage.........und hat in der Zeit 200.058 Kilometer gefahren.

    Nun steht "Gertrud 900i" nicht mehr draussen in kalten und feuchten Nächten, sondern hat erst einmal ihren Platz in der trockenen Scheune gefunden.......

    Sie wartet nun, mit schon einigen zusammen gesammelten Ersatzteilen, auf das Jahr 2017.......um dann im Frühling wieder durch die grünen Felder und aufblühenden Wiesen zu rollen...........
    Troll - Gerdrud und ich wünschen euch allen einen guten, fröhlichen :party:und erfolgreichen Jahreswechsel 2016/2017............bis denne....:ciao:
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dezember 2016
    Gemini56, bixebixe, achtermai und 5 andere sagen Danke.
  4. StRudel
    Offline

    StRudel Kutscher

    Dabei seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    7,650
    Danke:
    1,898
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Ich lese begeistert mit, was Du so reißt und welche Autos, die mir in Onlineinseraten auch aufgefallen sind (und beim weißen dachte ich beim Kotflügelbild: schade, auch da gestaucht, hmpf), bei Dir komplett weiterleben dürfen.
    Und die Freude, die Du in und zwischen Deinen Zeilen mitteilst, finde ich motivierend.

    Grüße an Dich, Deine Familie und alle umpflegten Saab.:hello:
  5. patapaya
    Offline

    patapaya

    Dabei seit:
    22 Juli 2006
    Beiträge:
    10,347
    Danke:
    2,444
    SAAB:
    900 II
    Baujahr:
    1996
    Turbo:
    Ohne
    Schön, immer wieder diese Zufalls-Begegnungen. Das ging offenbar also nicht nur mir so! Weiter also viel Erfolg und Freude beim Schrauben und Fahren!
    Gemini56 und icesaab sagen Danke.
  6. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    835
    Danke:
    292
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    Hier dann nun noch das Ende der Geschichte vom traurigen :redface: Troll, den ich gegen Ende des Jahres 2016 mit kapitalem Motorschaden erstanden hatte.

    Kurz vor Silvester fing er wieder an zu "Leben" und zu qualmen....aber Qualmen nur, weil der neue Motor einige Zeit gut in Öl gelagert wurde und dieser Rückstand erst mal richtig raus musste.

    Aber alles nun der Reihe nach.......

    Nach Ankunft in der Halle wurde dem Troll erst einmal die Kompression geprüft.
    Ergebnis - Nr 2 hatte 0 (NULL) .......tja da stellte sich die Frage :confused: - Ventil oder Kolben :confused:.....nen bisschen Sprit durch's Kerzenloch und schwupps....der Kolben war sofort wieder frei zu sehen.:cool:
    Nun denn - dann mal die Ölwanne ab, um zu schauen, ob nun Sprit im Öl ist.....und sonstiges.... img_1982.jpg

    Das ist schon so einiges an Abrieb - in fein und in grob - :mad:
    Also wird der Deckel und der Kopf abgenommen. Das was von oben zu sehen war..................hmmmmmm......schon erschreckend... :frown:
    img_2042.jpg

    Ein rein gewaschener unrunder Kolben und der Zylinder hat so einiges mit.....abgerieben bekommen :-(

    Weiterhin war zu erkennen, das Zylinder 1 und 2 wohl schon länger mit einander direkt kommuniziert hatten :eek: und sich das Kühlwasser hin und her geschoben hatten - Zylinderkopfdichtung zwischen den beiden durch und ebenso in den hinteren Motorraum Richtung Spritzwand....:hmpf:

    Kolben Nr 2 irgndwie schön - aber nicht mehr wirklich arbeitswillig....:rolleyes:
    img_2045.jpg


    ....ebenso sein Zylinder - irgendwie angefressen....

    img_2110.jpg


    Da der Kolben wohl so einige Zeit, bevor er dann ganz geplatzt ist...... img_2107.jpg

    ....einfach weiter gelaufen ist - tja da haben sich dann die Lagerschalen und die Welle direkt geschämt und sind vor Zorn in allen bunten Farben angelaufen....asdf

    img_2100.jpg

    img_2115.jpg


    Somit war klar - die Reste des Kernschrottes konnten nicht länger mit dem Patienten verbunden bleiben und wurde entfernt.
    Vermutlich wird der Block mit dem netten Hirsch-Emblem einen Sonderplatz in der Werkstatt bekommen - oben drauf ne dicke Glasplatte - und dann als Tisch dienen :biggrin::biggrin:

    Nun kam die Frage auf :confused::confused::confused::confused:
    Woher ein paar neue gute Pferdestärken bekommen???
    Sämtliche Weiden sind abgegrast und leer. Nirgends stand ein Pferdchen im Stall.....auch keine geschrotteten oder TÜV-entwerteten Karossen war aufzutreiben..........

    Aber !!! Es gibt ja dieses hervorragende tolle Forum !!!

    Ersatz war gefunden.........Motor MY 2004 mit lediglich 80.000 Km unter dem Sattel !!

    Vielen vielen Dank an den netten herzensguten Spender !!! :hello::top:

    img_2167.jpg


    Gutes reines Pferdchen.....musste nur noch aufgezäumt und gesattelt werden.......

    img_2314.jpg


    .......und dann Hü hott... ab vor....ääääh...... in die Kutsche....

    img_2317.jpg


    ......nun noch ein paar kleine Strick- und Bastelarbeiten und schon kann der Troll wieder auf die Rennstrecke.......

    .....aber ich hab's dem Pferdchen-Spender versprochen!!

    Erst nun einmal sehr langsam und defensiv - nicht sofort volle Pulle auf die kleinen Trolle dort drin treten und sie sofort alle über die Turbowelle jagen :biggrin:

    Nach den ersten Runden noch mal die Wanne ab und Kontrolle von unten....ob auch alles schön läuft.... :top:

    Dieses war das das letzte Kapitel hier im Beitrag zum Abschluss des turbo-lenten Jahres 2016



    .......weiter geht's nun mit der "Gertrud 900" ........ die ersten Päckchen mit Teilen für sie sind schon angekommen...

    :ciao:
    Gemini56, fly, achtermai und 6 andere sagen Danke.
  7. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,585
    Danke:
    367
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    LPT
    Fein! Fein! Fein!

    So was könnte ich stundenlang lesen... Du bekommst ein Bild in der "Straße der Besten" für'n Januar 2017!
    Gemini56 und icesaab sagen Danke.
  8. fly
    Offline

    fly

    Dabei seit:
    18 Februar 2009
    Beiträge:
    739
    Danke:
    146
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1992
    Turbo:
    LPT
    Meinste nicht, dass der Kolben mit der Ecke noch ein paar Tausend Kilometer gelaufen wäre? :rolleyes:
    Gemini56 und icesaab sagen Danke.
  9. StRudel
    Offline

    StRudel Kutscher

    Dabei seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    7,650
    Danke:
    1,898
    SAAB:
    900 I
    Baujahr:
    1991
    Und da siehst Du auch den 9-5 Troll wieder in laufendem Zustand.
    Noch cooler, icesaab - das ist mir kürzlich aufgefallen, dass das ja tatsächlich der Wagen ist. Schön, dass der auch weitermachen darf und nicht nur in Einzelteilen woanders weiterlebt.
    Gemini56, achtermai und icesaab sagen Danke.
  10. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,585
    Danke:
    367
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    LPT
    War das der 9-5, bei dem wir überlegt hatten ..... ?
    Gemini56 sagt Danke.
  11. icesaab
    Offline

    icesaab

    Dabei seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    835
    Danke:
    292
    SAAB:
    9-3 I
    Baujahr:
    1999
    Turbo:
    FPT
    :redface:.....bestimmt Thilo?!

    Der 9-5 Troll wurde hier angeboten.....

    ....und ich weiß inzwischen auch von weiteren "Kollegen" hier aus dem Forum, das sie ein Auge drauf hatten.

    Nur - ich war wohl schneller vor Ort und hab den Sack direkt zu gemacht :rolleyes: .....hatte dem Verkäufer versprochen ihn wieder auf die Piste zu bringen und nicht zu zerfleddern

    ......den "neuen" Motor hab ich dann auch hier angeboten bekommen.

    Vielen Dank nochmal auch dafür :top:

    Habe nun zunehmend breites :biggrin: :biggrin::biggrin::biggrin::biggrin: ........ is ja doch nen Schied unter zu nem 9-3 Turbo :rolleyes:

    Einzig nen kleines Problemchen "P1110" tritt im Cruising-Verhalten auf.
    Denke irgend nen Schlauch, Sensor oder das Bypassventil hat ne Macke :confused:

    .....aber den Tick finde ich noch :smile:
    Gemini56 sagt Danke.
  12. achtermai
    Offline

    achtermai

    Dabei seit:
    4 März 2009
    Beiträge:
    1,585
    Danke:
    367
    SAAB:
    9-5
    Baujahr:
    2005
    Turbo:
    LPT
    Klasse, das freut mich ( und den Strudlinger!) wirklich! Kannst ja mal ein paar Bilder in Dein Album legen! Gute Fahrt mit der Granate!!
    Gemini56 und icesaab sagen Danke.
  13. majoja02
    Offline

    majoja02 R.I.P.

    Dabei seit:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    11,971
    Danke:
    2,592
    SAAB:
    Rostlaube
    Turbo:
    T...Turbolinchen
    auch gut so......:biggrin:..........sonst wäre nach Listung:deal: der Bewerber die Nr. 2 Dir auf dem Kopf......:elefant::fight:

    was soll derjenige auch damit, wenn du Ihm den Troll dazu mopst..........:bootyshake:

    das gilt zu beobachten........:cheers:

    Einfahrunterstützendemaßnahme............:alberteinstein:
    Viel Spaß mit allem, in der Hoffnung das die Serie mit dem Vorbesitzerwerkstattbesuchen nun endlich ein Ende findet!!
    Gemini56, teuto und icesaab sagen Danke.